Te­le­ves Neo Switch Se­rie

Die Qua­li­tät der Sa­tel­li­ten­emp­fangs­kom­po­nen­ten ist für ei­nen gu­ten Emp­fang ent­schei­dend. In Mehr­teil­neh­mer­an­la­gen kommt es da­bei nicht nur auf Antenne und LNB an, son­dern auch auf die Mul­tischal­ter. Ei­ne sehr hoch­wer­ti­ge Mul­tischal­terse­rie bie­tet Te­le­ves

Satellit Empfang + Technik - - Inhalt - RI­CAR­DO PET­ZOLD

Der spa­ni­sche Her­stel­ler Te­le­ves hat sich in den ver­gan­ge­nen Jah­ren in Deutsch­land eta­bliert. In die­ser Zeit konn­te das Un­ter­neh­men dem Trend ent­ge­gen wir­ken und den Ab­satz in Deutsch­land stei­gern. Grund da­für sind nicht zu­letzt die ho­hen Qua­li­täts­maß­stä­be, die der Her­stel­ler von der ibe­ri­schen Halb­in­sel an den Tag legt. Die Schal­ter wer­den nicht in Fer­n­ost, son­dern al­le­samt in hoch­mo­der­nen Fa­b­ri­ken in­ner­halb Spa­ni­ens und so­mit in Eu­ro­pa ge­fer­tigt.

Ne­vos­witch im De­tail

Die Ne­vos­witch-se­rie ist viel­sei­ti­ger als die meis­ten an­de­ren im Markt er­hält­li­chen Se­ri­en. Al­lein für Sys­te­me die nur ei­nen Sa­tel­li­ten ver­tei­len hat Te­le­ves 14 ver­schie­de­ne Schal­ter im Port­fo­lio. Die Un­ter­schie­de sind da­bei nicht nur bei der An­zahl der Aus­gän­ge zu fin­den, son­dern in­ner­halb die­ser Se­rie sind Schal­ter er­hält­lich, wel­che aus­schließ­lich Re­cei­ver­ge­speist und an­de­re die über se­pa­ra­te Netz­tei­le ge­speist wer­den. Er­wei­te­rung im Baustein­prin­zip Ne­ben den Schal­tern mit 5 Ein­gän­gen (1 × ter­res­trisch, 4 × Sat ZF) sind auch Ver­tei­ler mit 9, 13 und 17 Ein­gän­gen er­hält­lich. Wir ha­ben uns für un­se­ren Test der Se­rie ein­mal den Dau­er­bren­ner MS58C, der vor al­lem in Ein­fa­mi­li­en­häu­sern gern zum Ein­satz kommt und bis zu acht Tu­ner par­al­lel ver­sor­gen kann, so­wie zum zwei­ten ei­nen Schal­ter für vier Sa­tel­li­ten­sys­te­me, den MS1724C, aus­ge­wählt. Letz­te­rer ist be­son­ders dann ge­eig­net wenn Zu­schau­er ver­schie­de­ner Kul­tur­krei­se an ei­ner Sa­tel­li­ten­an­la­ge an­ge­schlos­sen sind und auch fremd­spra­chi­ge Sen­der, die über As­tra nicht emp­fang­bar sind, be­reit­ge­stellt wer­den sol­len.

Aus­stat­tung MS58C

Äu­ßer­lich kön­nen die Ne­vos­witch-ge­rä­te be­reits mit ih­rer sehr gu­ten Ver­ar­bei­tung punk­ten. Die Ge­rä­te sind al­le­samt im Druck­guss­ge­häu­se ge­fer­tigt. Ne­ben dem Schal­ter be­fin­den sich im Lie­fer­um­fang noch vier Ab­stand­hal­ter und ei­ne An­lei­tung. Die Ab­stand­hal­ter sind dann sinn­voll, wenn der In­stal­la­teur Ka­bel auch un­ter dem Ge­rät durch­füh­ren will. Das Mo­dell MS58C ver­fügt an der lin­ken und rech­ten Sei­te je­weils über vier Teil­neh­mer­aus­gän­ge, oben sind die 5 Ein­gän­ge zum An­schluss der Sat-an­la­ge und ei­ner ter­res­tri­schen Antenne bzw. zur Ein­bin­dung des Ka­bel­net­zes zu fin­den. Al­le Schal­ter sind zu­dem kas­ka­dier­bar, an der Un­ter­sei­te kön­nen so­mit Ka­bel zur Ver­bin­dung mit wei­te­ren Schal­tern der Se­rie an­ge­schlos­sen wer­den.

Aus­gän­ge ka­li­brier­bar

Die Be­son­der­heit des Te­le­ves-sys­tems ist, dass beim MS58C die Teil­neh­mer­aus­gän­ge mit­tels von der Ober­sei­te er­reich­ba­ren Po­ten­tio­me­ters op­ti­mal ein­ge­pe­gelt wer­den kön­nen. Kleine Mi­nia­tur­schal­ter ne­ben dem

ter­res­tri­schen Ein­gang er­mög­li­chen zu­dem ter­res­tri­sche ak­ti­ve An­ten­nen zu spei­sen. Auch der MS58C ver­fügt über ei­nen Netz­ein­gang für 12 Volt Spei­se­span­nung. Die­se ist aber nur op­tio­nal nö­tig, in der Re­gel kann das Ge­rät mit­tels Re­cei­ver­span­nung ge­speist wer­den.

Un­ter­schied MS1724C

Der Un­ter­schied des für vier Sa­tel­li­ten­sys­te­me ge­eig­ne­ten Mo­dells – zum klei­ne­ren 5zu8 Schal­ter ist zum ei­nen in der Ein­gangs­ka­nal­an­zahl zu fin­den. Ins­ge­samt 16 Ebe­nen las­sen sich mit dem MS1724C be­die­nen. Te­le­ves setzt da­bei auf ein­heit­li­che Ab­stän­de zwi­schen den F-AN­schluss­buch­sen und hat al­le 17 Ein­gän­ge ne­ben­ein­an­der plat­ziert. Auf­wen­di­ges Fum­meln wie bei Mit­be­wer­ber­pro­duk­ten wird so­mit bei der An­ten­nen­ka­be­l­in­stal­la­ti­on ver­mie­den. Auch beim 17er Mo­dell sind die Ein­gän­ge farb­lich co­diert. Die an un­se­rem Test­pro­dukt zur Ver­fü­gung ste­hen­den 24 Aus­gän­ge sind ord­nungs­ge­mäß mar­kiert. Im Ge­gen­satz zum MS58C las­sen sich al­ler­dings hier die Aus­gän­ge nicht ge­son­dert ein­jus­tie­ren. Da es sich beim MS1724C um ei­ne sehr gro­ße Ver­teil­ein­heit han­delt, ist ein ex­ter­nes Netz­teil un­um­gäng­lich. Die­ses kann ex­tern im Um­feld des Schal­ters in­stal­liert wer­den. Das op­tio­nal er­hält­li­che Netz­teil MS-NT123N speist das Ge­rät mit 12 Volt und hat ei­ne Leis­tung von 2 800 ma.

In der Pra­xis

Dank der gu­ten Ver­ar­bei­tung und ei­ner ord­nungs­ge­mä­ßen Ab­stands­wahl zwi­schen den F-buch­sen, geht der An­schluss der Ka­bel am Schal­ter leicht von der Hand. Es gilt zu be­ach­ten, dass die Te­le­ves Schal­ter für den Be­trieb mit Quat­tro-lnbs ge­eig­net sind. Die ent­spre­chen­den Aus­gän­ge pro Emp­fangs­ebe­ne müs­sen mit dem da­zu­ge­hö­ri­gen Ein­gang am Schal­ter ver­bun­den wer­den. Nach­dem dies ge­sche­hen ist, schlie­ßen wir ei­nen Re­cei­ver an. Da­bei steht fest, dass nur ein Re­cei­ver im Sys­tem reicht um den Schal­ter so­wie das dar­an an­ge­schlos­se­ne LNB mit Span­nung zu ver­sor­gen. Al­le Sen­der auf dem As­tra-sa­tel­li­ten­sys­tem wer­den so­fort emp­fan­gen. Gut, nun stellt sich na­tür­lich die Fra­ge wie viel Strom vom Re­cei­ver ab­ge­nom­men wer­den kann, schließ­lich liegt hier in vie­len Fäl­len das Ri­si­ko, dass der Tu­ner des Tv-emp­fän­gers die­se zu­sätz­li­che Auf­ga­be nicht schafft. Mit ent­spre­chen­den Pro­fi­mes­se­quip­ment mes­sen wir nach. Das Mess­ge­rät zeigt ei­ne Strom­auf­nah­me von 180 ma an, was je­der Re­cei­ver ri­si­ko­frei schafft, so­mit müs­sen bei dem Sys­tem kei­ne be­son­de­ren Vor­keh­run­gen für ein­zel­ne Tu­ner ge­trof­fen wer­den. Auch die Di­se­qc-ver­ar­bei­tung des Schal­ters klappt in un­se­rem Test vor­bild­lich, hier sind kei­ne Schwä­chen fest­stell­bar.

Fa­zit

Die Ne­vo-mul­tischal­terse­rie des spa­ni­schen Her­stel­lers Te­le­ves über­zeugt uns. Bei der Se­rie wird gro­ßen Wert auf Qua­li­tät der Pro­duk­te und ei­ne aus­ge­zeich­ne­te Ver­ar­bei­tung ge­legt. Auch die in­ne­ren Wer­te kön­nen sich se­hen las­sen. Re­cei­ver­ge­speis­te Mul­tischal­ter ha­ben nur we­ni­ge An­bie­ter im Port­fo­lio, Te­le­ves ge­hört da­zu und hat die Um­set­zung vor­bild­lich ge­meis­tert. Im Test stell­ten wir kei­ner­lei Schwä­chen fest.

Screen­shots

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.