Micha­el Wolffs­ohn:

Schwabmuenchner Allgemeine - - Politik -

Kon­ser­va­tiv ist, für die Ge­gen­wart und die Zu­kunft zu be­wah­ren, was sich be­währt hat. Das was sich nicht be­währt hat, muss ab­ge­schafft oder der Ent­wick­lung an­ge­passt wer­den. Die­se De­fi­ni­ti­on ist Ed­mund Bur­ke ent­lehnt, dem bri­ti­schen Staats­phi­lo­so­phen aus dem 18. Jahr­hun­dert. So ge­se­hen ist kon­ser­va­tiv durch­aus vor­wärts ge­wandt.

Wer ent­schei­det, was sich be­währt hat?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.