Im­mer der Klemp­ner

Schwabmuenchner Allgemeine - - Meinung & Dialog -

Zu „Ärz­te for­dern mehr Geld für Haus­be­su­che“(Sei­te 1) vom 8. Ja­nu­ar: Der Ar­ti­kel hat mich we­gen meh­re­rer Din­ge auf­ge­bracht: Die Haus­ärz­te, ver­tre­ten durch Herrn Gas­sen, Chef der Kas­sen­ärzt­li­chen Bun­des­ver­ei­ni­gung, be­män­geln die zu ge­rin­ge Ent­loh­nung ih­res Be­rufs­stan­des und zie­hen als Ver­gleich den Klemp­ner her­an. Der Klemp­ner ist das Pa­ra­de­bei­spiel, wenn es um Ein­kom­men, An­se­hen und Bil­dung ver­sus aka­de­mi­sche Aus­bil­dung geht. Nichts­des­to­trotz wer­den all­ge­mein weit­aus hö­he­re Abrech­nungs­sät­ze er­zielt, als ein Klemp­ner in Rech­nung stel­len kann. Da­bei ist zu­dem zu be­ach­ten, dass oft­mals kei­ne Pra­xis be­reit­ge­hal­ten wer­den muss und kei­ne Ge­wer­be­steu­er an­fällt.

Gun­ther Kö­nig, Wald­stet­ten (selbstst. Gas- und Was­ser­in­stal­la­teur­meis­ter)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.