FC Bay­ern spa­ziert ins Vier­tel­fi­na­le

Die Münch­ner sie­gen auch in Istanbul mit 3:1, Trai­ner Heynckes stellt Re­kord auf

Schwaebische Zeitung (Bad Saulgau) - - VORDERSEITE -

ISTANBUL (SID) - Fuß­ball-Re­kord­meis­ter Bay­ern Mün­chen hat wie er­war­tet zum 17. Mal das Vier­tel­fi­na­le in der Cham­pi­ons Le­ague er­reicht. Nach dem sou­ve­rä­nen 5:0 im Hin­spiel setz­te sich das Team von Trai­ner Jupp Heynckes im Rück­spiel beim tür­ki­schen Meis­ter Be­sik­tas Istanbul mit 3:1 (1:0) durch.

ISTANBUL (SID/dpa) - Die meis­ten Bay­ern-Stars fei­er­ten mit den mit­ge­reis­ten Fans den sou­ve­rä­nen Vier­tel­fi­nal­ein­zug des deut­schen Re­kord­meis­ters in der Cham­pi­ons Le­ague, da goss Ka­pi­tän Tho­mas Mül­ler reich­lich Was­ser in den Wein. „Ich kann mich sel­ten an ein Spiel er­in­nern, in dem wir so vie­le leich­te und ein­fa­che Ball­ver­lus­te hat­ten. Die zwei­te Halb­zeit hat sich jetzt nicht wirk­lich su­per an­ge­fühlt“, sag­te der Welt­meis­ter mit ei­nem la­chen­den und ei­nem wei­nen­den Au­ge nach dem 3:1 (1:0) im Ach­tel­fi­nal-Rück­spiel beim tür­ki­schen Meis­ter Be­sik­tas Istanbul.

Mül­ler sag­te aber auch: „Un­ter dem Strich ha­ben wir auch ei­ni­ge Din­ge rich­tig ge­macht.“Schließ­lich konn­te nie­mand nach dem 5:0 im Hin­spiel er­war­ten, dass die Bay­ern bis an ih­re Gren­ze ge­hen. Letzt­lich meis­ter­ten die Münch­ner ganz cool die „Höl­le am Bo­spo­rus“, die Mül­ler den­noch nach­hal­tig be­ein­druck­te. „Wenn die Pfif­fe ka­men, war schon ein biss­chen Druck auf dem Trom­mel­fell. Die Kom­mu­ni­ka­ti­on war schwer.“

Die Bay­ern dür­fen nach dem sou­ve­rä­nen Er­folg wei­ter von der Wie­der­ho­lung des Tri­ples träu­men, das sie 2013 eben­falls un­ter Heynckes ge­holt hat­ten. Der 72-Jäh­ri­ge stell­te zu­dem ei­nen Re­kord in der Kö­nigs­klas­se auf, da er als ers­ter Coach elf Sie­ge in Fol­ge im Wett­be­werb fei­er­te. „Dass man nach ei­nem 5:0 im Hin­spiel nicht mit vol­ler Kon­zen­tra­ti­on spielt, ist mensch­lich“, sag­te Heynckes.

Thia­go ver­letzt sich

Thia­go (18.), Gök­han Gönül (46.) per Ei­gen­tor und der ein­ge­wech­sel­te San­dro Wa­gner (84.) hat­ten da­für ge­sorgt, dass Bay­ern zum sieb­ten Mal hin­ter­ein­an­der die Run­de der bes­ten Acht er­reich­te. Va­gner Lo­ve (58.) er­ziel­te den Tref­fer der Tür­ken. Der Vier­tel­fi­nal­geg­ner des Bun­des­li­ga-Pri­mus wird am Frei­tag­mit­tag in Nyon aus­ge­lost. „Ich hof­fe auf ei­nen et­was leich­te­ren Geg­ner“, sag­te Mül­ler, „aber wir neh­men es wie es kommt.“

Vor 36 885 Zu­schau­ern, dar­un­ter Bun­des­trai­ner Joa­chim Löw, zeig­ten sich die Bay­ern von dem oh­ren­be­täu­ben­den Lärm auf den Rän­gen un­be­ein­druckt und über­nah­men vom Start weg die Kon­trol­le. Mül­ler hat­te nach ei­nem Frei­stoß von Da­vid Ala­ba be­reits in der elf­ten Mi­nu­te die Chan­ce zur Füh­rung. Auch in der Fol­ge­zeit agier­ten die Gäs­te hoch­kon­zen­triert und hat­ten je­der­zeit al­les im Griff.

Nach­dem Franck Ri­bé­ry (17.) ei­ne wei­te­re gu­te Mög­lich­keit ver­passt hat­te, mach­te es Thia­go 60 Se­kun­den spä­ter bes­ser. Auf Vor­ar­beit des star­ken Mül­ler ge­lang dem Spa­nier das 100. Pflicht­spiel­tor der Bay­ern in die­ser Spiel­zeit. Der Tor­schüt­ze muss­te in der 35. Mi­nu­te we­gen ei­ner Fuß­ver­let­zung durch Ja­mes er­setzt wer­den. „Mor­gen wird ein MRT ge­macht, aber ich glau­be nicht, dass es so schwer­wie­gend ist. Er hat ei­nen Schmerz un­ter Fuß­soh­le ver­spürt, wir müs­sen ab­war­ten“, sag­te Heynckes. Ri­bé­ry, Tor­jä­ger Ro­bert Le­wan­dow­ski und Mats Hum­mels hät­ten vor der Pau­se den Vor­sprung aus­bau­en kön­nen. Die Tür­ken sorg­ten kaum für Ent­las­tung, Bay­ern-Tor­wart Sven Ul­reich war we­nig ge­for­dert. 28 Se­kun­den nach der Pau­se muss­ten die Gast­ge­ber durch Gönül den nächs­ten Stim­mungs­kil­ler hin­neh­men. Da­nach dros­sel­ten die Bay­ern ein we­nig das Tem­po und agier­ten zeit­wei­se et­was schlud­rig.

Die Bay­ern flo­gen we­ni­ge St­un­den nach dem Spiel wie­der zu­rück nach Mün­chen. Dort steht ab heu­te die Vor­be­rei­tung auf das Spit­zen­spiel in der Li­ga bei Vi­ze­meis­ter RB Leip­zig auf dem Pro­gramm. Theo­re­tisch kön­nen die Bay­ern am Sonn­tag vor­zei­tig ih­ren 28. Meis­ter­ti­tel klar­ma­chen.

Istanbul: Zen­gin - Gönül, Me­del, Uy­sal, Er­kin - Özyak­up, Ars­lan (60. Hut­chin­son) - Qua­res­ma, Lens (60. Ta­lis­ca) - Va­gner Lo­ve (75. Ba­bel), Pek­te­mek. – Mün­chen: Ul­reich Ra­fin­ha, Boateng, Hum­mels (46. Sü­le), Ala­ba - Mar­ti­nez - Vi­dal, Thia­go (35. Ro­d­ri­guez) - Mül­ler, Le­wan­dow­ski (68. Wa­gner), Ri­bé­ry. – To­re: 0:1 Thia­go (18.), 0:2 Gök­han Gönül (46., Ei­gen­tor), 1:2 Va­gner Lo­ve (59.), 1:3 Wa­gner (84.); Zu­schau­er: 36 885

FO­TO: DPA

Spie­le­risch leich­te An­ge­le­gen­heit: Franck Ri­bé­ry über­springt Istan­buls Ga­ry Al­exis Me­del.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.