AfD-Ab­ge­ord­ne­ter ver­brei­tet ge­stoh­le­ne Kun­den­da­ten

Schwaebische Zeitung (Bad Saulgau) - - WIR IM SÜDEN -

HEI­DEN­HEIM (sz) - Der Hei­den­hei­mer AfD-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Hei­ner Merz hat ei­nem Me­dien­be­richt zu­fol­ge zur Denun­zie­rung ver­meint­li­cher Links­ex­tre­mis­ten auf­ge­ru­fen und da­für ge­stoh­le­ne Per­so­nen­da­ten ver­brei­tet. Merz ha­be am 14. Ju­li 2017 fast

25 000 Na­men und Adres­sen per E-Mail an Mit­glie­der und Mit­ar­bei­ter der AfD ge­schickt und dar­auf hin­ge­wie­sen, dass es sich da­bei um Mit­glie­der der An­ti­fa han­de­le, be­rich­tet die „Südwest Pres­se“. Dem Be­richt zu­fol­ge rief er sei­ne Par­tei­freun­de auf, die Na­men am Ort be­kannt zu ma­chen oder die Ar­beit­ge­ber zu in­for­mie­ren. Al­ler­dings ha­be es sich nicht um Da­ten von An­ti­fa-Mit­glie­dern ge­han­delt, son­dern höchst­wahr­schein­lich um ge­stoh­le­ne Kun­den­da­ten ei­nes On­li­ne-Ver­sand­hau­ses, heißt es wei­ter. Die vom Da­ten­dieb­stahl Be­trof­fe­nen hät­ten et­wa bun­te Haar­far­be, T-Shirts oder Punk-CDs be­stellt.

FO­TO: DPA

Hei­ner Merz

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.