An­de­res ge­rät aus dem Blick

Schwaebische Zeitung (Bad Saulgau) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND - Von Co­rin­na Kon­zett

Horst See­ho­fer hat kaum das Amt des In­nen­mi­nis­ters über­nom­men, schon macht ihm das Bun­des­amt für Mi­gra­ti- on und Flücht­lin­ge größ­te Pro­ble­me: Zu Un­recht be­wil­lig­te Asyl­ver­fah­ren, Be­ste­chung, Über­for­de­rung der Mit­ar­bei­ter. See­ho­fer be­zeich­net sich selbst als Auf­klä­rer, doch in ers­ter Li­nie scheint es ihm dar­um zu ge­hen, al­le Schuld weit von sich zu wei­sen. Er sei we­der zum Zeit­punkt der „Un­re­gel­mä­ßig­kei­ten“noch wäh­rend der Su­s­pen­die­rung der Bamf-Lei­te­rin im Amt ge­we­sen.

Tat­säch­lich hat er früh ei­ne Un­ter­su­chung durch den Bun­des­rech­nungs­hof an­ge­sto­ßen. Er­geb­nis­se lie­gen al­ler­dings noch nicht vor. Auch ist bis­her un­klar, ob See­ho­fer schon vor sei­ner Zeit als In­nen­mi­nis­ter von den Ver­hält­nis­sen in der Bre­mer Au­ßen­stel­le des Flücht­lings­bun­des­am­tes wuss­te.

Durch den Bamf-Tru­bel ver­liert See­ho­fer an­de­re wich­ti­ge Be­rei­che sei­nes Mi­nis­te­ri­ums aus den Augen. Sei­ne Re­de im Bun­des­tag, in der er ei­gent­lich den Haus­halt­setat sei­nes Mi­nis­te­ri­ums dar­le­gen soll­te, nutz­te er bei­na­he aus­schließ­lich, um sich in Fra­gen der Mi­gra­ti­ons- und Flücht­lings­po­li­tik zu ver­tei­di­gen. Die Teil­be­rei­che Hei­mat und Bau klam­mer­te er, zu­min­dest an die­sem Don­ners­tag, kom­plett aus.

c.kon­zett@schwa­ebi­sche.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.