Brief­por­to soll spä­ter und stär­ker stei­gen

Schwaebische Zeitung (Bad Saulgau) - - WIRTSCHAFT -

BONN (dpa) - Das Brief­por­to soll ei­nem Zei­tungs­be­richt zu­fol­ge statt im April erst im Som­mer stei­gen, dann aber wo­mög­lich stär­ker als bis­lang er­war­tet. Das be­rich­tet die „Frank­fur­ter All­ge­mei­ne Zei­tung“un­ter Be­ru­fung auf ei­nen ihr vor­lie­gen­den Ent­wurf zur Än­de­rung der Post-Ent­gelt­re­gu­lie­rungs­ver­ord­nung des Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­ums. Bis­her hat­te die Deut­sche Post zum 1. April ei­ne Er­hö­hung des Brief­por­tos in Aus­sicht ge­stellt. Die Bun­des­netz­agen­tur be­ab­sich­ti­ge der Deut­schen Post ei­nen Preis­er­hö­hungs­spiel­raum von 4,8 Pro­zent ein­zu­räu­men, hat­te der Bon­ner Kon­zern Mit­te Ja­nu­ar mit­ge­teilt. Be­ob­ach­tern zu­fol­ge hät­te das ei­ne An­he­bung des Por­tos für ei­nen Stan­dard­brief von 70 auf 80 Cent nach sich ge­zo­gen. Aus der Bran­che hieß es dem Be­richt zu­fol­ge, es sei ei­ne An­he­bung in Rich­tung 85 bis so­gar 90 Cent denk­bar. Vor­aus­sicht­lich wä­ren die neu­en Prei­se drei Jah­re gül­tig.

FO­TO: DPA

Niels B. Chris­ti­an­sen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.