Mäd­chen im Schwarzwald von Dach­la­wi­ne ver­schüt­tet

Po­li­zei er­mit­telt ge­gen Haus­be­sit­zer we­gen feh­len­der Schnee­fang­git­ter

Schwaebische Zeitung (Bad Saulgau) - - PANORAMA -

SCHÖNWALD IM SCHWARZWALD (dpa) - Tra­gi­sches En­de ei­nes Win­ter­ur­laubs im Hoch­schwarz­wald: Ein Mäd­chen aus Frank­reich ist am Sams­tag in Schönwald von ei­ner Dach­la­wi­ne ver­schüt­tet und da­bei le­bens­ge­fähr­lich ver­letzt wor­den. Die Acht­jäh­ri­ge wur­de un­ter den Schnee­mas­sen voll­stän­dig be­gra­ben. Die El­tern und hin­zu­ge­ru­fe­ne Erst­hel­fer be­frei­ten das Kind mit Schau­feln aus den Schnee­mas­sen und ver­such­ten es wie­der­zu­be­le­ben. Wer ist für solch ein Un­glück ver­ant­wort­lich? An­geb­lich soll das Pri­vat­haus kein Schnee­git­ter ha­ben.

Nach An­ga­ben der Po­li­zei ist nicht klar, wie lang das Kind im Schnee ein­ge­schlos­sen war. Als Span­ne kom­me ein Zei­t­raum von sie­ben bis 20 Mi­nu­ten in Be­tracht. Nach ei­ner wei­te­ren Ver­sor­gung durch Ret­tungs­kräf­te wur­de das Mäd­chen mit ei­nem Ret­tungs­hub­schrau­ber in die In­ten­siv­sta­ti­on des Schwarzwald-Baar Kli­ni­kums in Vil­lin­genSchwen­nin­gen ge­bracht. Für das Mäd­chen be­stand am Sonn­tag nach wie vor Le­bens­ge­fahr. Va­ter und Mut­ter wur­den psy­cho­lo­gisch be­han­delt.

Die Po­li­zei hat Er­mitt­lun­gen ein­ge­lei­tet, weil an dem Pri­vat­haus kei­ne Schnee­fang­git­ter an­ge­bracht sind. Wenn die­se Si­cher­heits­maß­nah­me nicht ge­trof­fen wor­den sei, müss­ten we­nigs­tens der Geh­weg oder die Flä­che un­ter­halb des Da­ches ab­ge­sperrt wor­den sein. Dies wer­de nun un­ter­sucht.

Grund­sätz­lich sei­en Ge­bäu­de­be­sit­zer ver­pflich­tet da­für zu sor­gen, dass nie­mand durch Dach­la­wi­nen oder auch et­wa Eis­glät­te vor ih­rem Haus zu Scha­den kom­me. Das sei­en Vor­schrif­ten, de­ren Ein­hal­ten nicht kon­trol­liert wer­de und die erst grei­fen wür­den, wenn et­was pas­siert ist, er­läu­ter­te Popp. „Wer ge­gen die Vor­schrif­ten ver­stößt, muss sich vor dem Ge­setz ver­ant­wor­ten – in die­sem Fall we­gen fahr­läs­si­ger Kör­per­ver­let­zung durch Un­ter­las­sen von Si­cher­heits­vor­keh­run­gen.“Ge­ra­de bei mil­den Wet­ter­la­gen im Win­ter müss­ten Ge­bäu­de­be­sit­zer für Si­cher­heit sor­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.