Lie­bens­wer­ter Stoi­ker

Schwaebische Zeitung (Bad Waldsee / Aulendorf) - - KULTUR -

Als jun­ger Mann ge­fiel Cast­le Free­man, wie vie­len jun­gen Män­nern, der Ge­dan­ke, Schrift­stel­ler zu wer­den. „Aber wie so man­cher von ih­nen, muss­te auch ich dem Pro­blem ins Au­ge schau­en, nie ir­gend­wo ge­we­sen zu sein und nichts er­lebt zu ha­ben, wor­über ich hät­te schrei­ben kön­nen.“Auf ge­ra­de­zu mys­te­riö­se Wei­se än­der­te sich das mit dem Um­zug nach Ver­mont. „Ich kann die­se Wand­lung nicht er­klä­ren“, sagt der 73-Jäh­ri­ge, „aber ich hat­te auf ein­mal groß­ar­ti­ge Ein­fäl­le.“

Gera­de ist der Ro­man „Der Klü­ge­re lädt nach“auf Deutsch er­schie­nen. Auch er spielt wie­der in der Pro­vinz­stadt Dia­mond Moun­tain im Wald­bun­des­staat Ver­mont, wie schon „Män­ner mit Er­fah­rung“und „Auf die sanf­te Tour“. Dies­mal muss She­riff Wing ei­ne Se­rie von Ver­stüm­me­lun­gen auf­klä­ren. Dem jun­gen Ter­ry, der so viel Mist baut „wie an­de­re Leu­te Mo­no­po­ly­häu­ser“, wird ei­ne Hand ab­ge­hackt. Dem Ga­no­ven Nel­son, der sei­ne Frau ver­prü­gelt, ein Au­ge aus­ge­tre­ten. Da­bei hat She­riff Wing ei­gent­lich mit sich selbst ge­nug zu tun, seit Ehe­frau Clem­mie ihn aus dem Haus ge­wor­fen und sich sei­nen jun­gen De­pu­ty ge­an­gelt hat, so dass er im Bü­ro schla­fen muss.

Ein­mal mehr zeich­net Free­man sei­nen la­ko­ni­schen She­riff Wing als le­bens­er­fah­re­nen Stoi­ker, den so schnell nichts aus der Ru­he bringt. Bis der Le­ser fest­stel­len muss, dass er vom Au­tor aufs Glatt­eis ge­führt wur­de. Der Ro­man ist rei­fer, li­te­ra­ri­scher als die Vor­gän­ger. Ob­wohl Free­man ver­steht, die Span­nung zu hal­ten, geht es ihm we­ni­ger dar­um, ei­nen Thril­ler zu schrei­ben, als viel­mehr um ei­ne mun­te­re Mi­lieu­stu­die der ame­ri­ka­ni­schen Pro­vinz. Das Set­ting ist film­reif, Freem­ans Hu­mor herz­er­fri­schend und ab­grün­dig. Die Dia­lo­ge sind sub­til, die Cha­rak­te­re kau­zig. (grom)

Cast­le Free­man: Der Klü­ge­re lädt nach, Na­gel & Kim­che, 204 Sei­ten, 19 Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.