28 Hoch­zei­ten und 14 Ba­bys sind die stol­ze Bi­lanz

Ka­na­da und Na­mi­bia: „Bau­er sucht Frau“wird in der neu­en Staf­fel in­ter­na­tio­nal

Schwaebische Zeitung (Ehingen) - - ME­DI­EN -

BER­LIN (dpa) - Nächs­te Run­de für zwölf le­di­ge Land­wir­te. Bei RTL star­tet wie­der „Bau­er sucht Frau“– und die­ses Mal wird die Rei­he in­ter­na­tio­nal.

Nicht vie­le Sen­dun­gen ha­ben es im Pri­vat­fern­se­hen zur In­sti­tu­ti­on ge­bracht. Da­zu ge­hö­ren Gün­ther Jauchs Quiz „Wer wird Mil­lio­när?“, das Dschun­gel­camp „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“, Hei­di Kl­ums Lauf­steg­show „Ger­ma­ny's next Top­mo­del“oder Mu­sik­shows wie „Deutsch­land sucht den Su­per­star“und „The Voice of Ger­ma­ny“. Und dann eben In­ka Bau­ses Bau­ern.

Am kom­men­den Mon­tag läuft bei RTL die 14. Staf­fel der Rei­he „Bau­er sucht Frau“. Das Prin­zip ist ein­fach und ent­spre­chend pu­bli­kums­wirk­sam: Zwölf Land­wir­te, die al­le­samt so­lo sind, ma­chen die Be­kannt­schaft mit Da­men, die ge­nau die­sen Zu­stand be­en­den wol­len.

Un­ter den Kan­di­da­ten, die Mo­de­ra­to­rin In­ka Bau­se an die Frau brin­gen will, sind die­ses Mal auch vier aus­län­di­sche Land­wir­te. Al­len vor­an Andre­as: Der 67-Jäh­ri­ge aus Bri­tish Co­lum­bia in Ka­na­da lebt auf ei­ner 32 Hekt­ar gro­ßen Ranch. Vor gut 20 Jah­ren wan­der­te der ge­bür­ti­ge Schwei­zer nach Ame­ri­ka aus.

Der 45-jäh­ri­ge Guy aus der Re­gi­on Die­kirch in Lu­xem­burg muss 140 Hekt­ar be­wirt­schaf­ten und wohnt auf ei­nem Hof, der seit 1779 in Fa­mi­li­en­be­sitz ist. Der 38-jäh­ri­ge Jörn lebt mit sei­ner Fa­mi­lie in vier­ter Ge­ne­ra­ti­on in Na­mi­bia und muss sa­ge und schrei­be 10 000 Hekt­ar Flä­che be­wirt­schaf­ten. Et­was be­schei­de­ner geht es beim 48-jäh­ri­gen Leo­pold aus Ober­ös­ter­reich zu, der ei­nen Milch­vieh­be­trieb hat, da­zu 16 Hekt­ar Grün­land, 19 Kü­he, sie­ben Käl­ber, ei­nen Hund, vier Kat­zen und acht Hüh­ner.

Im­mer wie­der ge­riet die Sen­dung „Bau­er sucht Frau“in den ver­gan­ge­nen Jah­ren un­ter Be­schuss der Kri­ti­ker. Un­ter an­de­rem des­we­gen, weil an­geb­lich nicht je­der Bau­er, der vor­gab, al­lein­ste­hend zu sein, in der Rea­li­tät wirk­lich Jung­ge­sel­le ge­we­sen sein soll. Und auch des­we­gen, weil wohl der ein oder an­de­re nicht un­be­dingt Haupt­er­werbs-Land­wirt ge­we­sen sein soll.

Von den Quo­ten her ge­hört die Rei­he zu den Brin­gern bei RTL, trotz leicht rück­läu­fi­ger Ent­wick­lung. Im ver­gan­ge­nen Jahr wur­den pro Aus­ga­be im Schnitt 5,46 Mil­lio­nen Zu­schau­er ver­zeich­net. Die­ses Jahr sind sie­ben Fol­gen ge­plant.

Der TV-Dau­er­bren­ner kann im­mer­hin auch auf ei­ne ge­wis­se Er­folgs­bi­lanz ver­wei­sen: 122 Bau­ern wur­den seit 2005 prä­sen­tiert, mehr als 20 Paa­re sind laut RTL bis heu­te zu­sam­men, 28 Hoch­zei­ten wur­den ge­fei­ert, sie­ben al­lein in die­sem Jahr. Und die Land­wirt­schaft ist zum Teil auch in der nächs­ten Ge­ne­ra­ti­on ge­si­chert – oder zu­min­dest die Per­spek­ti­ve dar­auf, denn 14 Ba­bys wur­den ge­bo­ren.

Mo­de­ra­to­rin In­ka Bau­se, die am 21. No­vem­ber 50 Jah­re alt wird, ist schon ein we­nig stolz auf die Show: „Die­se Sen­dung über­rascht mich im­mer wie­der, und ich hof­fe die Zu­schau­er auch“, sagt die ge­bür­ti­ge Leip­zi­ge­rin. „Nächs­tes Jahr sind es dann 15 Jah­re ,Bau­er sucht Frau’. Die­se Tor­te wür­de ich un­fass­bar ger­ne an­schnei­den.“

FO­TO: GEORG WENDT/DPA

In­ka Bau­se ist die­je­ni­ge, die al­lein­ste­hen­de Land­wir­te un­ter die Hau­be bringt – und das äu­ßerst er­folg­reich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.