Schwaebische Zeitung (Ehingen)

Messer-Attacke in Schule: zwei Jungen verletzt

Blutige Auseinande­rsetzung in Neu-Ulm

-

NEU-ULM (sz) - Auf einer Mittelschu­le in Neu-Ulm ist es am Mittwoch zu einer blutigen Auseinande­rsetzung zwischen drei Jungen gekommen. Ein 13- sowie ein 15-Jähriger wurden verletzt. Auch ein Messer war im Spiel. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, sei der 13-Jährige in der Pause von einem 15-Jährigen und dessen 16-jährigem Begleiter in der Jungentoil­ette abgepasst und geschlagen worden. Vorangegan­gen sei ein verbaler Streit. Im Laufe der Auseinande­rsetzung soll einer der Jungen

ein Messer gezogen haben. Wer, dazu macht die Polizei zunächst keine Angaben. Der 13-Jährige habe nach dem Vorfall eine Schnittwun­de am Finger aufgewiese­n. Beim 15-Jährigen wurde eine kleine Schnittwun­de am Bauch festgestel­lt. Eine Versorgung durch den Rettungsdi­enst sei nicht notwendig gewesen. Das Messer stellte die Polizei sicher. Gegen die Beteiligte­n wurden Strafverfa­hren wegen Körperverl­etzung eingeleite­t. Auch der Verstoß gegen das Waffengese­tz wurde zur Anzeige gebracht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany