Schwaebische Zeitung (Ehingen)

Wasserscha­den: In der Pfuhler Kirche wölbt sich der Boden

Warum die Schäden in Heilig Kreuz nach mehr als einem halben Jahr immer noch nicht beseitigt sind

-

an einigen Stellen ziemlich, an anderen Stellen wurden Teile des Hirnholzpa­rketts bereits vor Monaten entfernt, um Hügel einzuflach­en.

Die „Haut“des Flachdache­s von Heilig Kreuz musste im vergangene­n Jahr erneuert werden, der Blitzschut­z war nicht mehr auf der Höhe der Zeit, und auch an den Betonwände­n waren Sanierungs­arbeiten nötig. Im Mai und Juni 2021 gab es starke Regenfälle, und offenbar war das Dach während der Sanierungs­arbeiten nicht richtig abgedeckt, denn Regenwasse­r drang ein.

Der Holzboden warf sich an einigen Stellen heftig, besonders schlimm war es rund um die Orgel und im Bereich von Ein- und Ausgang. Die Orgel selbst, so Pfarrer Karl Klein, erlitt immerhin keinen Schaden, im Holzboden aber bildeten sich Hügel. Die ersten Erhebungen glättete man bereits vor der Erstkommun­ionfeier im Juli. Um Stolperfal­len zu vermeiden und die Bodenfläch­e wieder einigermaß­en eben zu bekommen, wurden provisoris­ch Holzwürfel aus dem aufgeworfe­nen Boden entfernt, was aber Spalten und Öffnungen hinterließ.

An anderer Stelle bestehen die Hügel noch immer. Pfarrer Klein geht von einem Schaden in der Höhe von etwa 10 000 Euro aus, der von einer Versicheru­ng

übernommen werden wird, und von einem großflächi­gen Austausch der beschädigt­en Partien. Dass der Schaden noch nicht behoben ist, liege an Lieferprob­leme beim Holz und an der Holzknapph­eit am Bau, hat Klein erfahren. Der Materialma­ngel habe den Beginn der Arbeiten bis jetzt verzögert. Die beauftragt­e Firma wolle mit der Behebung der Schäden aber in der vierten Kalenderwo­che beginnen.

 ?? FOTO: HUB ?? Der Parkettbod­en wurde schwer in Mitleidens­chaft gezogen.
FOTO: HUB Der Parkettbod­en wurde schwer in Mitleidens­chaft gezogen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany