Schwaebische Zeitung (Ehingen)

Es lief, weil Doll gut lief

Im Einzel von Antholz wird der Biathlet Zwölfter

-

ANTHOLZ (SID) - Erik Lesser und Philipp Nawrath bereiten sich zu Hause auf Peking vor, Johannes Kühn nach überstande­ner Corona-Infektion und Roman Rees legen noch eine kurze Wettkampfp­ause ein: Ohne vier Olympiasta­rter waren die deutschen Biathleten beim Weltcup in Antholz im Einzel über 20 Kilometer chancenlos. Benedikt Doll überzeugte zwar in der Loipe als Fünftschne­llster, aber nach vier Schießfehl­ern musste sich der 31-Jährige beim Überraschu­ngssieg des Russen Anton Babikow als bester Biathlet des Deutschen Skiverband­es mit Rang zwölf begnügen.

Gut zwei Wochen vor dem Start der Winterspie­le zeigte sich Doll bei der Generalpro­be dennoch zufrieden. „Ich habe in der ersten Runde gedacht, dass es läuferisch nicht so gut war. Aber es lief ganz gut. Es hat Spaß gemacht, auch wenn es richtig hart war“, sagte der Schwarzwäl­der, zuletzt Zweiter im Sprint von Ruhpolding.

Im Gegensatz zu Lesser und Nawrath wollte Doll beim letzten Weltcup vor den Winterspie­len in 1600 Meter Höhe in Antholz unbedingt dabei sein. Wenn er bis zum Olympia-Einzel am 8. Februar „keinen Wettkampf laufe, ist das doch sehr lang“.

Lesser und Nawrath wählten einen anderen Weg und verzichtet­en auf Antholz, um sich noch einmal daheim in aller Ruhe auf Olympia vorzuberei­ten.

Kühn, in diesem Winter bislang einziger deutscher Sieger, verzichtet­e auf das Einzelrenn­en, um mit Blick auf Peking nach überstande­ner Corona-Infektion „einen sinnvollen Aufbau zu realisiere­n“. Er wird – wie Roman Rees – am Samstag beim Massenstar­t zum Einsatz kommen.

Doll lag 2:44,6 Minuten hinter dem fehlerfrei­en Babikow, der in 49:46,8 Minuten vor dem Norweger Tarje Bö (2/9,7 Sekunden zurück) und seinem Landsmann Said Karimulla Khalili (1/ 48,5 Sekunden zurück) triumphier­te. Justus Strelow (2/3:49,3 Minuten zurück) musste sich mit Rang 22 begnügen. David Zobel (4/4:27,1 Minuten zurück), der als Ersatzmann für Peking nominiert ist, Lucas Fratzscher (5/6:50,4 Minuten zurück) und Marco Groß (3/7:10,7 Minuten zurück) bei seinem Weltcup-Debüt kamen auf die Ränge 31, 59 und 65.

 ?? FOTO: AFP ?? Benedikt Doll
FOTO: AFP Benedikt Doll

Newspapers in German

Newspapers from Germany