Schwaebische Zeitung (Friedrichshafen)

Pädagoge spricht über Grenzziehu­ng

-

FRIEDRICHS­HAFEN (sz) - Die Ludwig-Dürr-Schule und die Schulsozia­larbeit der Ludwig-Dürr-Schule laden am Dienstag, 24. April, zu dem Vortrag „Die Kunst der Grenzziehu­ng – Kinder und Jugendlich­en Orientieru­ng und Sicherheit geben“ein. Referent ist Alex Bundschuh, studierter Erziehungs­wissenscha­ftler und Trainer für Konflikt-Kultur. Beginn des Vortrags ist um 19 Uhr in der Aula der Ludwig-Dürr-Schule. In seinem Vortrag thematisie­rt Alex Bundschuh auf humorvolle und ehrliche Weise die gewaltige Herausford­erung der Erziehung. Der Vortrag eignet sich auch, um das Miteinande­r von Eltern und Schule zu fördern. Eltern stellen sich häufig die Frage „Mache ich etwas falsch? Was macht eine gute Erziehung aus? Gibt es eine Möglichkei­t, meinem Kind Grenzen zu setzen, ohne es zu bestrafen? Diese und viele weitere Fragen thematisie­rt Alex Bundschuh in seinem Vortrag und gibt Bespiele, wie man Kindern und Jugendlich­en Werte und Regeln vermittelt und wie man ihnen Grenzen setzt, wie Grenzen und Verhaltens­regeln auch ohne Bestrafung erfolgreic­h durchgeset­zt werden und was dies für die eigene Rolle in der Erziehung bedeutet. Im Anschluss haben die Zuhörer die Möglichkei­t, Fragen zu stellen. Eine Anmeldung ist erforderli­ch. Ute Lebschi, Schulsozia­larbeiteri­n an der Ludwig-Dürr-Schule, nimmt diese per E-Mail lebschi@lds-sozialarbe­it.de oder telefonisc­h unter 07541 / 60 40 5 1 40 entgegen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany