Die Wohn­trends von mor­gen

Die Mes­se „Haus Bau En­er­gie“zeigt: Häu­ser wer­den zu­neh­mend smart und öko­lo­gisch

Schwaebische Zeitung (Friedrichshafen) - - VERANSTALTUNGEN - Von Chris­ti­na Mi­ka­lo

FRIED­RICHS­HA­FEN - Sie sind klein, fle­xi­bel auf- und an­bau­bar und im Ide­al­fall schon kom­plett ein­ge­rich­tet. So­ge­nann­te Wohn­cu­ben – meist recht­ecki­ge Mi­ni-Häu­ser – wer­den in der Bau­bran­che gera­de stark nach­ge­fragt. Die­sen und wei­te­re Trends gibt es noch bis Sonn­tag auf dem Ge­län­de der Mes­se Fried­richs­ha­fen zu se­hen.

Mes­se

„Haus Bau En­er­gie“ist laut dem Ver­an­stal­ter, der Pe­ter Sau­ber Agen­tur Mes­sen und Kon­gres­se Gm­bH, „die Mes­se für Haus­be­sit­zer, Bau­her­ren und Mo­der­ni­sie­rer“. Seit 2009 prä­sen­tie­ren jähr­lich rund 100 Aus­stel­ler auf ei­ner Aus­stel­lungs­flä­che von 1500 Qua­drat­me­tern in der Mes­se­hal­le B1 al­les rund um das The­ma Haus­bau und Re­no­vie­rung. Ne­ben aus­ge­wähl­ten The­men­schwer­punk­ten, zu de­nen in die­sem Jahr das „Haus“ge­hört, gibt es ei­nen Markt­platz für Im­mo­bi­li­en. Mak­ler stel­len dort Im­mo­bi­li­en­an­ge­bo­te aus der Re­gi­on Bo­den­see und Ober­schwa­ben vor. Auch Bau­trä­ger und Fi­nanz­dienst­leis­ter sind vor Ort ver­tre­ten. Zum The­ma „Haus“gibt es ei­ne brei­te Aus­wahl: Vom Holz- über das Fer­tig­haus bis zum her­kömm­li­chen Mo­dell aus Zie­geln gibt es qua­si al­les zu se­hen.

Be­su­cher

Von der jun­gen Fa­mi­lie bis zu Leu­ten, die ihr Heim für das Al­ter in Stand set­zen möch­ten, steht die Mes­se al­len of­fen. Be­son­ders häu­fig sind laut Andre­as Mül­ler, dem Pres­se­spre­cher der Pe­ter Sau­ber Agen­tur, je­doch jun­ge Paa­re an­zu­tref­fen. Zu die­sen zäh­len Ja­na und Ra­pha­el. Bei­de be­sit­zen ei­nen Stall, den sie im kom­men­den Jahr um­bau­en wol­len. Auf der Mes­se wol­len sie sich da­für Tipps ho­len.

Vor­trä­ge

Ab 11 Uhr prä­sen­tie­ren Red­ner auf ei­ner Büh­ne rund ein­stün­di­ge Vor­trä­ge zu The­men wie Pho­to­vol­ta­ik, Elek­tro­mo­bi­li­tät und Bau­fi­nan­zie­rung. So­gar über Feng Shui, der Rau­mein­rich­tung nach chi­ne­si­scher Har­mo­nie­leh­re, wird ein Ex­per­te spre­chen. Ins­ge­samt wird es 17 Vor­trä­ge ge­ben, wo­bei vier da­von be­reits am Frei­tag statt­ge­fun­den ha­ben.

Platz­spa­ren­des Bau­en

„Ein gro­ßer Trend in der Bau­bran­che sind der­zeit Mi­ni-Hei­me“, sagt Andre­as Mül­ler. Dar­un­ter ver­steht er nicht nur die „Ti­ny Hou­ses“, die ei­nem Wohn­mo­bil auf vier Rä­dern glei­chen, son­dern auch so­ge­nann­te Wohn­cu­ben – Mi­ni-Häu­ser, die sich mo­bil trans­por­tie­ren und fle­xi­bel auf­bau­en las­sen. Mül­ler zu­fol­ge las­sen sie sich auch auf Häu­ser mon­tie­ren. Gera­de in Städ­ten, in de­nen der Wohn­raum oft knapp sei, kön­ne so zu­sätz­li­che Wohn­flä­che ge­schaf­fen wer­den.

Da­ne­ben las­sen sich Wohn­cu­ben auch in Gär­ten auf­stel­len und kön­nen so für pfle­ge­be­dürf­ti­ge Men­schen zu ei­ner bar­rie­re­frei­en Al­ter­na­ti­ve zum klas­si­schen Haus wer­den, so der Pres­se­spre­cher. Oft sei­en die „Wohn­wür­fel“schon vor­ein­ge­rich­tet und kön­nen gleich be­zo­gen wer­den. Zu­dem wei­sen sie gu­te Brand­schut­zei­gen­schaf­ten auf, ob­wohl sie häu­fig aus Holz be­ste­hen.

Tren­di­ges Ein­rich­ten

„Die neue Wohn­lust“heißt die­ses Jahr ein Be­reich der Mes­se, bei dem sich al­les um In­nen­ein­rich­tung dreht. Im Fo­kus ste­hen Bö­den. Von Flie­sen, Par­kett bis zu Vi­nyl reicht das An­ge­bot.

Da­ne­ben gibt es auch ei­ne Aus­wahl an Ka­mi­nen. Mit Blu­men­mus­ter und künst­li­cher Flam­me sind man­che Mo­del­le durch­aus aus­ge­fal­len.

Si­che­res Woh­nen

Vor dem Ein­gang der Mes­se­hal­le kön­nen Be­su­cher Alarm­an­la­gen tes­ten: Ei­ner der Schwer­punk­te der dies­jäh­ri­gen Mes­se ist das The­ma „Si­cher­heit und Ein­bruch­schutz“. Ten­den­zi­ell wird Si­cher­heits­tech­nik im­mer un­auf­fäl­li­ger, op­tisch an­spre­chen­der und smar­ter. Tech­no­lo­gi­en ope­rie­ren heu­te mit aus­ge­klü­gel­ten Schutz­sys­te­men, die Ein­bre­chern das Le­ben schwer ma­chen.

Auf der Mes­se tra­gen Fir­men mit dem Schwer­punkt Si­cher­heit das Sie­gel „Ex­per­te für Ih­re Si­cher­heit“.

Nach­hal­ti­ges Sa­nie­ren

In Zei­ten des Kli­ma­wan­dels spielt Öko­lo­gie ei­ne gro­ße Rol­le bei der Haus­ge­stal­tung und -er­neue­rung. Viel Bau­ma­te­ri­al wer­de heu­te en­er­gie­spa­rend und um­welt­freund­lich her­ge­stellt, weil das zu­neh­mend den Wün­schen der Käu­fer ent­spre­che, sagt Andre­as Mül­ler.

Zu den öko­lo­gi­schen Bau­stof­fen, die Her­stel­ler an­bie­ten, zählt Lehm – ein en­er­gie- und res­sour­cen­scho­nen­der, wie­der­ver­wend­ba­rer Stoff, der ei­ne an­ge­neh­me Ober­flä­chen­tem­pe­ra­tur hat, die Luft­feuch­tig­keit re­gu­liert und schad­stoff­rei ist – und da­mit wo­mög­lich zum Bau­stoff der Zu­kunft wer­den kann.

Die Mes­se „Haus Bau En­er­gie“ist noch bis Sonn­tag, 11. No­vem­ber, je­weils von 10 bis 18 Uhr in der Mes­se-Hal­le B1 ge­öff­net. Ein­tritts­prei­se lie­gen zwi­schen sechs und acht Eu­ro. Mehr In­for­ma­tio­nen gibt es im In­ter­net un­ter

mes­se-sau­ber.eu

FO­TO: SASKIA WEHLER/PE­TER SAU­BER AGEN­TUR MES­SEN UND KON­GRES­SE GM­BH

Bö­den sind ein gro­ßes The­ma der Mes­se.

FO­TO: MIK

Ra­pha­el und Ja­na

FO­TO: SASKIA WEHLER

Ti­ny Hou­ses sind ein Trend.

FO­TO: MIK

Aus­ge­fal­le­ne De­ko

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.