Ar­me Würst­chen

Schwaebische Zeitung (Laupheim) - - ERSTE SEITE -

Der Hot­dog ist ei­ne Er­fin­dung, die – fragt man die Dä­nen – aus Dä­ne­mark stammt. Das wol­len wir na­tür­lich glau­ben, denn spä­tes­tens seit dem al­ten Schla­ger von Micha­el Holm und Ot­to Waal­kes wis­sen wir: Dä­nen lü­gen nicht. Um die Her­kunft des Hot­dog geht es aber gar nicht. Viel­mehr um die aus­tra­li­sche Ge­sell­schaft, die seit ei­ni­gen Wo­chen tief ge­spal­ten ist von der Hot­dog-Fra­ge, die sich an den Zwie­beln ent­zün­det: Aus Si­cher­heits­grün­den hat ei­ne Bau­markt­ket­te, die zur Lab­sal der Heim­wer­ker auch Hot­dog-Stän­de be­treibt, das Würst­chen­fach­per­so­nal an­ge­wie­sen, die Zwie­beln nicht mehr auf, son­dern un­ter die Wurst zu pa­cken. Der Si­cher­heit we­gen – gel­te es doch un­be­dingt zu ver­mei­den, dass Men­schen auf her­ab­ge­fal­le­nen Zwie­beln aus­rut­schen und sich ver­let­zen.

Na­tür­lich sind dar­auf­hin ku­li­na­ri­sche Grund­satz­dis­kus­sio­nen ent­brannt. Aber: Wurs­ten­thu­si­as­ten boy­kot­tie­ren seit Ta­gen je­ne Stän­de des Bau­markts und es­sen in vol­lem Be­wusst­sein des Ri­si­kos de­mons­tra­tiv Hot­dogs mit Zwie­beln oben. Ver­mut­lich schwappt die Dis­kus­si­on auch zu uns über ins Schwa­ben­land. Zum Bei­spiel ist das un­kal­ku­lier­ba­re Ri­si­ko von Röst­z­wie­beln auf den Käß­spätz­le im Lich­te der aus­tra­li­schen Ge­scheh­nis­se kaum noch zu ver­tre­ten.

Dar­über hin­aus muss die Fra­ge er­laubt sein, ob wir wirk­lich noch wei­ter se­hen­den Au­ges un­se­re Sai­ten­würst­le auf und nicht un­ter die Lin­sen pa­cken. Fra­gen die­ser Art kön­nen uns in Zu­kunft je­den­falls nicht mehr wurst sein. (nyf)

un­ter­[email protected]­ebi­sche.de

FO­TO: COLOURBOX

Die Lö­sung: kei­ne Zwie­beln.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.