Schnell­schuss im Wald

Schwaebische Zeitung (Leutkirch / Isny / Bad Wurzach) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND - Von Ste­fan Fuchs

Die Räu­mung der Baum­häu­ser im Ham­ba­cher Forst steht ju­ris­tisch wohl auf si­che­ren Fü­ßen. Den­noch bleibt an­ge­sichts des Zeit­punkts und der Be­grün­dung ein bit­te­rer Bei­ge­schmack.

Nach­dem frü­he­re Räu­mungs­ver­su­che nicht erfolgreich wa­ren, füh­ren die Be­hör­den jetzt feh­len­den Brand­schutz und man­geln­de Flucht­we­ge an. Nach sechs Jah­ren Be­set­zung im Wald ist das ei­ne reich­lich spä­te Er­kennt­nis. Zeit­lich fällt sie zu­sam­men mit dem Be­ginn der Ro­dungs­sai­son. In Ber­lin tagt der­weil die Koh­le­kom­mis­si­on, in Müns­ter das Ver­wal­tungs­ge­richt. Bei­de könn­ten zu dem Schluss kom­men, dass der Ham­ba­cher Forst er­hal­ten wer­den soll­te.

Dann aber ist es wohl zu spät für ei­nes der äl­tes­ten Stü­cke Na­tur in Deutsch­land. Der Wald soll ab­ge­holzt wer­den für die In­ter­es­sen des Ener­gie­kon­zerns RWE und die längst über­flüs­sig ge­wor­de­ne Braun­koh­le. Die­se Räu­mung ist ein Schnell­schuss. Fried­li­cher Pro­test ist des­halb ver­ständ­lich – zu­mal un­ter den Fol­gen ein­mal mehr die zu­künf­ti­gen Ge­ne­ra­tio­nen lei­den wer­den.

s.fuchs@schwa­ebi­sche.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.