SV Hor­gen­zell punk­tet ge­gen Schluss­licht

3:1 ge­gen MTV Stutt­gart 4 in der Vol­ley­ball-Oberliga

Schwaebische Zeitung (Ravensburg / Weingarten) - - SPORT -

HOR­GEN­ZELL (sz) - Die Vol­ley­ball­da­men des SV Hor­gen­zell ha­ben in der Oberliga ge­gen den MTV Stutt­gart 4 mit 3:1 (25:20, 25:19, 20:25, 25:12) ge­won­nen und so­mit wich­ti­ge Punk­te für den Klas­sen­er­halt ver­bucht.

Nach der un­glück­li­chen 2:3-Aus­wärts­nie­der­la­ge am ver­gan­ge­nen Wo­chen­en­de woll­te der SVH das Heim­spiel ge­gen das Ta­bel­len­schluss­licht un­be­dingt ge­win­nen. Ob­wohl die Stütz­punkt­mann­schaft in der Oberliga au­ßer Kon­kur­renz spielt, ging es für Hor­gen­zell um wich­ti­ge Punk­te für den Klas­sen­er­halt. Die Stutt­gar­ter Aus­wahl­spie­le­rin­nen konn­ten bis­her nur ein Spiel für sich ent­schei­den. Hor­gen­zells Trai­ner Jür­gen Schulz er­mahn­te im Vor­feld sei­ne Spie­le­rin­nen, das Match den­noch nicht auf die leich­te Schul­ter zu neh­men. Druck im Auf­schlag und gu­te Block- und Ab­wehr­ar­beit soll­ten der Schlüs­sel zum Er­folg sein.

Vor­sich­tig star­te­te der SVH ins Spiel. Bis zum Stand von 15:15 konn­te sich kein Team ei­nen deut­li­chen Vor­sprung er­ar­bei­ten. Star­ke Auf­schlä­ge von Leo­nie Kn­auf be­rei­te­ten der geg­ne­ri­schen An­nah­me Pro­ble­me und Hor­gen­zell nutz­te den er­schwer­ten Spiel­auf­bau der Gäs­te durch kon­se­quen­te Ge­gen­an­grif­fe zum 25:20Satz­ge­winn.

Sou­ve­rän be­gann der zwei­te Durch­gang. Durch ei­ne gu­te An­nah­me und druck­vol­le und plat­zier­te An­grif­fe konn­te der SVH ei­nen deut­li­chen Vor­sprung über 14:8 bis 20:11 her­aus­spie­len. Doch die jun­gen Gäs­te kämpf­ten nun um je­den Ball, wäh­rend sich die Feh­ler auf Sei­ten des SVH häuf­ten. Beim Stand von 22:18 nahm Er­satz-Coach Ka­ro Prinz ei­ne Aus­zeit, for­der­te die Kon­zen­tra­ti­on und den Druck im An­griff zu­rück und ver­half dem SVH so zum Ge­winn des zwei­ten Sat­zes mit 25:19.

Der Be­ginn des drit­ten Sat­zes wur­de kom­plett ver­schla­fen, so­dass Hor­gen­zell ei­nen frü­hen Rück­stand von sechs Punk­ten auf­zu­ho­len hat­te. Zwei Spie­ler­wech­sel brach­ten neu­en Schwung ins Hor­gen­zel­ler Spiel und es konn­te bis zum 17:18 auf­ge­schlos­sen wer­den. Auf­schlag­feh­ler und un­ge­naue An­nah­men lie­ßen je­doch nicht mehr vie­le Punk­te zu. Auch ei­ne wei­te­re Aus­zeit brach­te nicht die er­hoff­te Wen­de, so­dass der drit­te Satz mit 20:25 an die Gäs­te aus Stutt­gart ab­ge­ge­ben wer­den muss­te.

Die Hor­gen­zel­le­rin­nen wa­ren sich ei­nig, dass im vier­ten Durch­gang kon­zen­triert und selbst­be­wusst auf­ge­tre­ten wer­den muss­te. So ge­lang nun na­he­zu al­les. Aus ei­ner sta­bi­len An­nah­me und Ab­wehr her­aus konn­te Zu­spie­le­rin Kat­ha­ri­na Grewe ih­re An­grei­fe­rin­nen va­ria­bel ein­set­zen und die Stutt­gar­te­rin­nen schei­ter­ten mehr­fach am Hor­gen­zel­ler Block. Auch die zwei Aus­zei­ten der Gäs­te konn­te den 25:12-Satz­ge­winn und 3:1-Sieg nicht mehr ab­wen­den.

Für den SV Hor­gen­zell spiel­ten:

Ed­bau­er, Grewe, Hei­ming, Ho­drus, Jeh­le, Klim­sa, Kn­auf, Ku­chelmeis­ter, Lau­en­roth, Sa­b­ri­na Schwandt, Sa­ra Schwandt, Stei­de­le.

Be­reits am Sams­tag, 16. Fe­bru­ar, fin­det um 18 Uhr das nächs­te Heim­spiel des SV Hor­gen­zell statt. Zu Gast ist die TG Bi­be­rach.

FO­TO: VER­EIN

Gu­te Block­ar­beit ge­gen Stutt­gart: Sa­rah Ku­chelmeis­ter (links) vom SV Hor­gen­zell am Netz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.