Ste­phen Haw­kings Roll­stuhl ver­stei­gert

Schwaebische Zeitung (Riedlingen) - - JOURNAL -

LON­DON (dpa) - Ein al­ter Roll­stuhl des Phy­sik-Ge­nies Ste­phen Haw­king hat bei ei­ner Auk­ti­on fast das 20-fa­che sei­nes Schätz­prei­ses ein­ge­bracht. Das mo­to­ri­sier­te Ge­fährt mit ro­tem Le­der wur­de für um­ge­rech­net gut 340 000 Eu­ro in Lon­don er­stei­gert. Ei­ne Ko­pie sei­ner Dok­tor­ar­beit aus dem Jahr 1965 ging so­gar für rund 670 000 Eu­ro an ei­nen Bie­ter, wie das Auk­ti­ons­haus Chris­tie’s auf sei­ner Web­sei­te mit­teil­te.

Bei der On­line-Auk­ti­on ver­stei­ger­te Chris­tie’s auch Me­mo­ra­bi­lia des Uni­ver­sal­ge­lehr­ten Isaac New­ton, des Na­tur­for­schers Charles Dar­win und des Phy­si­kers Al­bert Ein­stein. Der Ge­samt­er­lös be­trug um­ge­rech­net mehr als zwei Mil­lio­nen Eu­ro.

Da­zu ge­hör­ten auch Haw­kings Me­dail­len, ei­ne von ihm ge­tra­ge­ne Bom­ber­ja­cke und ein Skript für die Zei­chen­trick­se­rie „The Simpsons“, in der der Astro­phy­si­ker auf­trat. Der Er­lös für den Roll­stuhl geht an die Haw­king-Stif­tung und ei­ne Or­ga­ni­sa­ti­on zur Er­for­schung von Mo­to­n­eu­ro­nen-Er­kran­kun­gen. An ei­ner sol­chen Krank­heit, der un­heil­ba­ren Mus­kel- und Ner­ven­krank­heit Amyo­tro­phe La­te­ral­skle­ro­se (ALS), hat­te Haw­king ge­lit­ten. Er starb am 14. März im Al­ter von 76 Jah­ren in Cam­bridge, wo er leb­te und lehr­te.

FO­TO: AFP

Alt, aber wert­voll: Roll­stuhl von Ste­phen Haw­kings.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.