54-Jäh­ri­ger we­gen ver­such­ten Mor­des an­ge­klagt Geld der Freun­de ver­zockt: Drei Jah­re Haft für Be­ra­ter

Schwaebische Zeitung (Riedlingen) - - WIR IM SÜDEN -

WAN­GEN/PRIMISWEILER (sz) - Ein 54-Jäh­ri­ger, der am Mitt­woch­abend im Wan­ge­ner Orts­teil Primisweiler (Kreis Ra­vens­burg) mit ei­nem Mes­ser auf ei­nen 61-Jäh­ri­gen ein­ge­sto­chen ha­ben soll, sitzt in Un­ter­su­chungs­haft. Die An­kla­ge lau­tet ver­such­ter Mord und ge­fähr­li­che Kör­per­ver­let­zung. Sein Mo­tiv laut Staats­an­walt­schaft Ra­vens­burg: Der Be­schul­dig­te sah sich of­fen­bar durch die frü­he­re Ge­schäfts­be­zie­hung zum Op­fer fi­nan­zi­ell ge­schä­digt. Der mut­maß­li­che Tä­ter soll den 61-Jäh­ri­gen am Mitt­woch ge­gen 22.30 Uhr in des­sen Ga­ra­ge un­mit­tel­bar an­ge­grif­fen und ihm meh­re­re Mes­ser­sti­che ver­setzt ha­ben. LIN­DAU/KEMP­TEN (ju­le) - Ein An­la­ge­be­ra­ter aus dem Kreis Lin­dau, der mehr als ei­ne Mil­li­on Eu­ro sei­ner Be­kann­ten ver­zockt hat, muss für drei Jah­re ins Ge­fäng­nis. Das Land­ge­richt Kemp­ten hat den Mann am Don­ners­tag we­gen Un­treue und ge­werbs­mä­ßi­gen Be­trugs ver­ur­teilt. Der 45-Jäh­ri­ge hat­te das Geld der Kun­den oh­ne de­ren Wis­sen in hoch­spe­ku­la­ti­ve Op­ti­ons­ge­schäf­te an­ge­legt. Re­le­vant für das Ur­teil war letzt­lich ein Ge­samt­scha­den von 650 000 Eu­ro. Über den Rest der rund 1,3 Mil­lio­nen, we­gen de­nen der 45-Jäh­ri­ge an­ge­klagt war, wur­de nicht ver­han­delt.

AN­ZEI­GE

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.