Re­gi­na Mar­ten über­gibt den Zau­ber­stab

Sig’dorf ver­ab­schie­det die Schul­lei­te­rin und be­grüßt ih­re Nach­fol­ge­rin Do­ro­thee Ries­ter

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - RUND UM SIGMARINGEN - Von Co­rin­na Wol­ber Wei­te­re Fo­tos von der Ver­an­stal­tung gibt es bei uns im In­ter­net: www.schwa­ebi­sche.de/ schul­lei­ter­wech­sel-sig­dorf

SIGMARINGENDORF - Die Ge­mein­de Sigmaringendorf hat sich ges­tern Abend von Re­gi­na Mar­ten ver­ab­schie­det, die jah­re­lang die Do­nauLau­chert-Schu­le lei­te­te. Zugleich wur­de ih­re Nach­fol­ge­rin Do­ro­thee Ries­ter in ihr Amt ein­ge­setzt. Wort­bei­trä­ge, krea­ti­ve Ein­la­gen der Schü­ler, net­te Ge­schen­ke, ein öku­me­ni­sches geist­li­ches Wort und die mu­si­ka­li­sche Be­glei­tung des Mu­sik­ver­eins mach­ten aus dem of­fi­zi­el­len Teil ei­ne ge­lun­ge­ne Ver­an­stal­tung.

Die Zweit- und Viert­kläss­ler tru­gen ein be­kann­tes Früh­lings­ge­dicht von Edu­ard Mö­ri­ke als Rap vor, pass­ten es in der zwei­ten Stro­phe der Jah­res­zeit und schließ­lich dem An­lass an. „Ob Mö­ri­ke das zu­ge­las­sen hät­te?“, frag­te am En­de ein Schü­ler. „Ja, na klar, das war doch toll! Oder, Frau Mar­ten?“Wei­te­re Bei­trä­ge ka­men von den Dritt­kläss­lern, die mit Be­chern den Rhyth­mus ei­nes Lie­des auf die Büh­ne klopf­ten. Au­ßer­dem be­dach­ten die Kin­der des Bil­dungs­hau­ses Re­gi­na Mar­ten mit ei­nem ge­mein­sa­men Lied.

Al­le Red­ner wa­ren voll des Lo­bes für die schei­den­de Schul­lei­te­rin, die – das war Kon­sens – ihr Amt mit gro­ßem En­ga­ge­ment und viel Herz­blut aus­ge­füllt ha­be. Au­ßer­dem ließ fast nie­mand das Bil­dungs­haus un­er­wähnt, al­so die en­ge Ko­ope­ra­ti­on zwi­schen der Grund­schu­le und den bei­den Bil­dungs­häu­sern, an des­sen Auf­bau Mar­ten maß­geb­lich be­tei­ligt war. Auch wenn heu­te auf­grund ei­nes Be­schlus­ses auf Lan­des­ebe­ne zum Be­dau­ern al­ler nicht mehr so vie­le Leh­rer­stun­den ins Bil­dungs­haus ein­ge­bracht wer­den kön­nen, ha­be es über­re­gio­nal Mo­dell­cha­rak­ter er­langt.

„Ein lan­ges und rei­ches Be­rufs­le­ben liegt hin­ter Ih­nen, das Ih­nen viel An­er­ken­nung ein­ge­bracht hat“, sag­te Bür­ger­meis­ter Phi­lip Schwai­ger als ers­ter Red­ner. Er be­ton­te die Re­le­vanz ei­ner gu­ten Schu­le für die Ge­mein­de. „Sie ha­ben es im­mer als loh­nen­de und dank­ba­re Auf­ga­be an­ge­se­hen, dass Leh­ren und Ler­nen an un­se­rer Schu­le ge­lin­gen.“An Do­ro­thee Ries­ter ge­wandt sag­te er, dass sie an ei­ne Schu­le mit en­ga­gier­ten Leh­rern und El­tern so­wie ei­nem über­zeu­gen­den Pro­fil kom­me. „Sie wer­den an der Do­nau-Lau­chert-Schu­le viel Un­ter­stüt­zung be­kom­men.“

Schul­amts­di­rek­tor Ma­xi­mi­li­an Groß ließ Mar­tens Lauf­bahn Re­vue pas­sie­ren und sag­te, dass sie „ei­ne ste­te Kämp­fe­rin für das Bil­dungs­haus und für die Schu­le“ge­we­sen sei. Bei ih­rer Amts­ein­füh­rung in Sig’dorf ha­be sie im Jahr 2009 selbst ge­sagt, dass sie be­we­gen und selbst in Be­we­gung blei­ben wol­le. „Das ist Ih­nen mit Bra­vour ge­lun­gen.“

Die El­tern­bei­rats­vor­sit­zen­de fin­det sehr per­sön­li­che Wor­te

Das Leh­rer­kol­le­gi­um hat­te sich ein be­son­de­res Ab­schieds­ge­schenk aus­ge­dacht und be­dach­te Re­gi­na Mar­ten mit ei­ner Not­fall­box für den Ru­he­stand. Sie ent­hielt un­ter an­de­rem Sekt und Scho­ko­la­de für die Ner­ven, Ge­gen­stän­de zum Er­halt der geis­ti­gen Fit­ness, Pfle­ge­pro­duk­te und ei­nen Not­gro­schen, „falls die Pen­si­on nicht reicht“.

Emo­tio­na­ler wur­de es, als die El­tern­bei­rats­vor­sit­zen­de Mar­ti­na Hil­de­brandt sehr per­sön­li­che Wor­te an Re­gi­na Mar­ten rich­te­te und da­bei vor al­lem auf de­ren Warm­her­zig­keit zu spre­chen kam. „Sel­ten sind wir so freund­lich be­grüßt wor­den“, sag­te Hil­de­brandt. „Sie wer­den an der Do­nau-Lau­chert-Schu­le schmerz­lich ver­misst wer­den.“

Re­gi­na Mar­ten be­dank­te sich ins­be­son­de­re bei ih­ren „Nicht-mehrSchü­lern“. Wenn die Schreib­tisch­ar­beit über­hand ge­nom­men ha­be, „habt Ihr mich auf den Bo­den der Tat­sa­chen zu­rück­ge­holt“, sag­te sie. „Schu­le soll­te in ers­ter Li­nie für die Kin­der da sein.“Mit Blick auf ih­re Zeit in Sig’dorf hob auch sie be­son­ders das Bil­dungs­haus her­vor, aber auch die gu­te Zu­sam­men­ar­beit mit der Ge­mein­de. Ih­rer Nach­fol­ge­rin wünsch­te sie Ge­las­sen­heit, Ge­duld und ein gu­tes Händ­chen – da­mit all das im stres­si­gen Schul­all­tag auch ge­lingt, über­reich­te sie ihr auch gleich noch ei­nen Zau­ber­stab da­zu.

Do­ro­thee Ries­ter schließ­lich sag­te, dass die Kin­der ger­ne in die Schu­le kom­men sol­len. „Sie sol­len aber auch ler­nen, dass nicht al­les im­mer nur spa­ßig ist.“Sie freue sich dar­auf, die Do­nau-Lau­chert-Schu­le ge­mein­sam mit dem Kol­le­gi­um wei­ter­zu­ent­wi­ckeln und mit al­len Be­tei­lig­ten zu­sam­men in die Zu­kunft zu bli­cken.

An den of­fi­zi­el­len Teil schloss sich ein Steh­emp­fang an, zu dem die Ge­mein­de ein­lud.

FO­TOS: CO­RIN­NA WOL­BER

Die schei­den­de Schul­lei­te­rin Re­gi­na Mar­ten (rechts) gibt ih­rer Nach­fol­ge­rin Do­ro­thee Ries­ter ei­nen Zau­ber­stab mit auf den Weg.

Die Schü­ler der Klas­sen 2b, 4a und 4b ha­ben ei­nen ori­gi­nel­len Rap ein­stu­diert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.