Was drin­ste­hen muss

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - GELD & SERVICE -

Ab Ja­nu­ar 2019 müs­sen Ban­ken, Spar­kas­sen und an­de­re Fi­nanz­dienst­leis­ter im Ex-post-Kos­ten­blatt über die Ren­di­te so­wie über sämt­li­che tat­säch­li­chen Kos­ten der Geld­an­la­ge im Vor­jahr in­for­mie­ren. Kon­kret ver­langt sind fol­gen­de An­ga­ben:

Ge­samt­sum­me der Kos­ten der Wert­pa­pier­dienst­leis­tung (Be­ra­tung, Ver­mö­gens­ver­wal­tung etc.) so­wie der Kos­ten des Fi­nanz­in­stru­ments. Die­se Kos­ten müs­sen je­weils als Geld­be­trag so­wie als Pro­zent­satz des ver­wal­te­ten Ver­mö­gens an­ge­ge­ben wer­den.

Even­tu­el­le Zah­lun­gen Drit­ter: Das sind Zu­wen­dun­gen, die der Be­ra­ter et­wa er­hält, wenn er Pro­duk­te ei­ner Fonds­ge­sell­schaft ver­mit­telt.

Aus­wir­kun­gen der an­ge­fal­le­nen Kos­ten auf die Ren­di­te der Geld­an­la­ge, auf Wunsch des Kun­den Auf­split­tung der Di­enst­leis­tungs­und Pro­dukt­kos­ten in ein­ma­li­ge Kos­ten, lau­fen­de Kos­ten, Trans­ak­ti­ons­kos­ten und Ne­ben­kos­ten. (ju­lu)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.