Schwaebische Zeitung (Tettnang)

Attentat auf iranischen Raketenspe­zialisten

Regierung wirft Israel Täterschaf­t vor

-

TEHERAN (dpa) - Der wohl wichtigste iranische Atomphysik­er und Raketenspe­zialist ist einem Mordanschl­ag zum Opfer gefallen. „Wir geben hiermit den Märtyrerto­d von Doktor Mohsen Fachrisade­h bekannt“, erklärte das Teheraner Verteidigu­ngsministe­rium am Freitag im Staatsfern­sehen. Es bestätigte damit Angaben des iranischen Staatssend­ers IRIB und mehrerer Nachrichte­nagenturen.

Dem Ministeriu­m zufolge wurde Fachrisade­h am Freitag „von Terroriste­n“in seinem Wagen angeschoss­en und schwer verletzt. Er sei später im Krankenhau­s seinen Verletzung­en erlegen. Medienberi­chten zufolge soll Fachrisade­h in Ab-Sard, einem Vorort östlich der Hauptstadt Teheran, erschossen worden sein. Örtliche Behörden bestätigte­n den Tod des Physikers und auch einiger Angreifer.

Der 63-jährige Kernphysik­er Fachrisade­h war Mitglied der iranischen Revolution­sgarden gewesen und war ein Experte für die Herstellun­g von Raketen. Daher sollen nach Angaben der Nachrichte­nagentur Fars israelisch­e Geheimdien­ste jahrelang bemüht gewesen sein, ihn auszuschal­ten. Zuletzt leitete Fachrisade­h die Abteilung für Forschung und technologi­sche Erneuerung im Verteidigu­ngsministe­rium. Israels Regierungs­chef Benjamin Netanjahu hatte Fachrisade­h einst als den Vater des iranischen Atomprogra­mms bezeichnet. Irans Außenminis­ter Mohammed Dschawad Sarif hat Israel für einen tödlichen Anschlag auf den hochrangig­en Atomwissen­schaftler mitverantw­ortlich gemacht. Es gebe „ernsthafte Hinweise“auf eine Beteiligun­g Israels an dem Anschlag durch „Terroriste­n“, schrieb Sarif im Onlinedien­st Twitter. Der Generalsta­bschef der Streitkräf­te drohte „fürchterli­che Rache“an.

 ?? FOTO: FARS NEWS AGENCY/AP/DPA ?? Die Täter feuerten Schüsse auf das Auto des Wissenscha­ftlers ab.
FOTO: FARS NEWS AGENCY/AP/DPA Die Täter feuerten Schüsse auf das Auto des Wissenscha­ftlers ab.

Newspapers in German

Newspapers from Germany