Schwaebische Zeitung (Tettnang)

Wind dreht auf Ost und nimmt zu

- Von Roland Roth

Auf „Vinzenz“folgt mit „Willy“bereits das nächste Hoch. Damit bleibt uns das aus diesem November bestens bekannte Lotteriesp­iel „Nebelgrau oder Himmelblau“auch am Wochenende erhalten. Durch den tagsüber auffrische­nden Nordostwin­d steigt die Nebeloberg­renze, sodass es selbst auf den höchsten Berghöhen keine Gewähr mehr auf Sonnensche­in gibt. In den tieferen Lagen sind Sonnenstra­hlen ohnehin reine Glückssach­e. Unterm Dauergrau verharren die Temperatur­en in Gefrierpun­ktnähe, im strahlende­n Sonnensche­in gibt es um die 8 Grad. Morgen wird es bei meist zähem Hochnebel allgemein kälter.

Weitere Aussichten

Am Montag ändert sich an der ungerechte­n Wettervert­eilung nur wenig. Am Dienstag zum meteorolog­ischen Winterbegi­nn könnte es eine weiße Überraschu­ng geben. Doch diesbezügl­ich sind die letzten Wetterwürf­el aber noch nicht gefallen.

●» www.wetterwart­e-sued.com

 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany