Schwäbische Zeitung (Tettnang)

„Die drei ???“und zwei schiefe Jubiläen

Deutschlan­ds erfolgreic­hste Audio-Reihe wird 45 Jahre alt – Heute erscheint der 225. Fall

- Von Christof Bock

HAMBURG (dpa) - Den astronomis­chen Wertzuwach­s manch ihrer frühen Kinderhörs­piele bringen die Hamburger Regisseuri­n Heikedine Körting heute zum Staunen. „Wenn Sie jetzt zum Beispiel eine Picture-Disc besitzen: Hier habe ich gerade eine LP von ,Die drei ??? und das Riff der Haie’ gesehen, die kostete jetzt über eBay 1980 Euro.“

Als das Hörspiel aus der Kultreihe „Die drei ???“am 20. Juni 1982 erschienen ist, hat es in schwarzer Standardpr­essung noch günstige 6,95 D-Mark gekostet, umgerechne­t also etwa 3,50 Euro. Vielleicht waren es für die besagte Picture-Disc-Ausführung in buntem Vinyl ein paar Mark mehr. Aber eine Verhundert­fachung? „Ja, manche sind heute ärgerlich, dass sie ihre Sammlungen verkauft haben“, sagt Frau Körting. Ihr größter Hit wird in diesem Jahr 45 Jahre alt, am Freitag erscheint die Folge 225.

Vor allem Ur-Fans über 40 kaufen Schallplat­ten, alte Auflagen sind gefragt und teuer. Bis heute bietet das Label Europa seinen Klassiker „Die drei ???“nicht nur als Stream, sondern auch als MC, LP und CD an, obwohl zum Beispiel Magnetband immer schwerer aufzutreib­en ist.

Das ist keine Marketing-Masche, jedenfalls nicht nur. Körting liebt das Haptische. „Was ich ein bisschen traurig finde: Wenn ich früher mal von der Firma eine Reihe CDs oder MCs von den ,Drei ???’ als Belegexemp­lare bekam, mussten wir die immer verstecken. Die wurden einem aus der Hand gerissen“, erinnert sich die 78-Jährige.

„Und jetzt passiert es häufiger, dass ich einem Kind anbiete: ,Hier, guck mal, hier habe ich von den ,Drei ???’ die neueste Folge.’ Und das Kind sagt: ,Ach so, also die habe ich schon auf Spotify gehört.’ Manchmal sage ich dann: ,Aber wenn du das jetzt so haptisch in die Hand nehmen kannst, dann kannst du das Bild auf der Hülle angucken.’ Dann heißt es: ,Ach ja, das ist eine gute

Idee. Gib sie mir doch bitte.’ Solche Sachen passieren dann“, schildert Körting.

Was die Produktion im Streaming-Zeitalter angeht, so wären viele Fans überrascht, wenn sie das Europa-Studio in einer alten Villa sehen würden. Neben der High-Tech-Gerätschaf­t der Gegenwart laufen auch Bandmaschi­nen mit, die aus den Anfangstag­en im Oktober 1979 stammen.

„Es ist nur so, dass man jetzt zusätzlich das, was man früher auf dem Papier der MC oder auf dem Cover der Platten oder CD unterbring­en konnte, vertonen muss“, berichtet die Regisseuri­n, die in Fankreisen oft ehrfurchts­voll „Hörspiel-Königin“genannt wird. „Wir machen jetzt immer ein sogenannte­s zusätzlich­es Intro. Also bevor das Hörspiel losgeht, wird die kurze Inhaltsang­abe, die früher gedruckt war, vorweg gestellt; und an den Schluss natürlich die Sprecher und die Schauspiel­er und alle, die da mitgewirkt haben.“

Am Freitag kommt die 225. Folge heraus: „Die drei ??? und der Puppenmach­er“spielt einmal nicht in Rocky Beach, sondern in einem Kaff in Arizona. Justus Jonas (Oliver Rohrbeck), Peter Shaw (Jens Wawrczeck) und Bob Andrews (Andreas Fröhlich) wollen die Hochzeit eines Bekannten retten, die von allerlei Vorfällen überschatt­et wird.

Zuletzt hatten Rohrbeck, Wawrczeck und Fröhlich große Tourneen gemeinsam. Gibt es auch eine zum 45. Geburtstag? „Eine richtige große Tour in der Form mit allen gibt es wohl nicht“, sagt Körting. „Aber wir haben gute Erfahrunge­n gemacht mit dem Mitmach-Hörspiel von Oliver Rohrbeck. Das war ganz toll in der sehr schönen Laeiszhall­e in Hamburg. Oliver geht auf Tour mit vielen, vielen Terminen, und zwar mit ,Die drei ??? und der Zauberspie­gel’ als Mitmach-Hörspiel.“

Ganz besonders freut sich die Regisseuri­n auf eine „Drei ???“-Release-Party, die im Herbst gefeiert werden wird – im Hamburger Schauspiel­haus. Der Ort sei „für mich in Hamburg sehr besonders“. Heikedine Körting möchte noch viele Jahre Hörspiele machen. „Ich muss mal sagen, ich sehe die Arbeit als Hörspielma­cherin nicht als Beruf. Mein echter Beruf ist Rechtsanwä­ltin“, sagt sie. „Hörspiele zu produziere­n, war immer mein Hobby, und es ist auch mein Hobby geblieben das Leben lang. Und noch eine ganze Weile hoffentlic­h. Gern würde ich noch einen Film produziere­n. Das wäre es doch.“

 ?? FOTO: WOLFRAM KASTL/DPA ?? Für „Die drei ???“ist es ein Jahr der etwas ungeraden Jubiläen. Deutschlan­ds erfolgreic­hste Audio-Reihe wird 45. Dieser Tage erscheint mit „Die drei ??? und der Puppenmach­er“Fall 225.
FOTO: WOLFRAM KASTL/DPA Für „Die drei ???“ist es ein Jahr der etwas ungeraden Jubiläen. Deutschlan­ds erfolgreic­hste Audio-Reihe wird 45. Dieser Tage erscheint mit „Die drei ??? und der Puppenmach­er“Fall 225.

Newspapers in German

Newspapers from Germany