Stre­cke für Moun­tain­bi­ker: Kom­pro­mis­se nö­tig

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WANGEN -

WAN­GEN (jps) - Die ge­plan­te Moun­tain­bike­stre­cke im Buch­wald zwi­schen Ep­p­lings und Gie­ßen be­dingt Kom­pro­mis­se von al­len Sei­ten. Das ist bei ei­ner Wald­be­ge­hung deut­lich ge­wor­den, zu der die Wan­ge­ner Stadt­ver­wal­tung am Frei­tag vor Ort ein­ge­la­den hat­te. Grund­sätz­li­che Kri­tik an dem Vor­ha­ben oder dem ins Au­ge ge­fass­ten Wald­hang blieb al­ler­dings wei­test­ge­hend aus.

Da­bei ver­deut­lich­te Oli­ver Dorn die Sicht­wei­se der Rad­sport­ler, Bern­hard Ding­ler je­ne des Fors­tes und Pe­ter Lutz sprach die Be­lan­ge der Jä­ger an. Zu­dem er­läu­ter­te Be­lin­da Un­ger das grund­sätz­li­che Vor­ge­hen. Der Moun­tain­bi­ker, der Lei­ter der For­st­amts­au­ßen­stel­le Leut­kirch, der Kreis­jä­ger­meis­ter und die Wan­ge­ner Gäs­teamts­lei­te­rin be­kun­de­ten aber al­le­samt den Wil­len, die un­ter­schied­li­chen In­ter­es­sen grund­sätz­lich un­ter ei­nen Hut zu brin­gen. Auch Na­tur­schüt­zer wie Wal­ter Hud­ler von der Stif­tung Wil­de Ar­gen be­trach­te­ten die ge­plan­te Stre­cke aus dem Blick­win­kel der „Ka­na­li­sie­rung“der Sport­ler, die sonst zu­meist „il­le­gal“un­ter­wegs sein müss­ten, wie Oli­ver Dorn an­merk­te. Un­s­trit­tig blieb zu­dem, dass Auf­klä­rung un­ter den Sport­lern nö­tig sei, da­mit die­se wüss­ten, in wel­chen Gren­zen sie sich be­we­gen dür­fen.

Eben­falls wur­de am Frei­tag deut­lich, dass der 900 Me­ter lan­ge Trail noch lan­ge nicht in tro­cke­nen Tü­chern ist. Zwar hat­te der Ge­mein­de­rat zu­letzt sein grund­sätz­li­ches Ein­ver­ständ­nis zu den Pla­nun­gen ge­ge­ben. Für den Bau der Stre­cke an sich gibt es al­ler­dings noch kei­nen kom­mu­nal­po­li­ti­schen Se­gen. Die­ser hängt vor al­lem von den jetzt an­lau­fen­den fach­li­chen Prü­fun­gen ab.

BE­RICHT FOLGT

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.