Jensch spricht über „End­lich Frie­den!“

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WANGEN -

„End­lich Frie­den!“So ist ein Bild­vor­trag von Stadt­ar­chi­var Rai­ner Jensch zum En­de des Ers­ten Welt­kriegs vor 100 Jah­ren be­ti­telt. Er fin­det am Mitt­woch, 14. No­vem­ber, um 19 Uhr in der Hä­geSchmie­de (Zunft­haus­gas­se) statt. Der Ein­tritt ist frei. Der Vor­trag lässt den Ers­ten Welt­krieg noch ein­mal aus der Sicht der Wan­ge­ner „Hei­mat­front“Re­vue pas­sie­ren. Mit Schlag­zei­len und Ex­tra­blät­tern des Wan­ge­ner Ar­genBo­ten, Pro­pa­gan­da- und Feld­post­kar­ten, Fo­to­gra­fi­en und Be­rich­ten wer­den die da­ma­li­gen Ge­scheh­nis­se il­lus­triert. „Ein be­son­de­res An­lie­gen des Vor­trags ist es, das Ge­den­ken an die vie­len Kriegs­op­fer an­hand aus­ge­wähl­ter Bei­spie­le le­ben­dig zu hal­ten“, so Jensch. (sz)

FO­TO: BEE

Stadt­ar­chi­var Rai­ner Jensch hält am Mitt­woch, 14. No­vem­ber, ei­nen Bild­vor­trag und zeigt hier das da­ma­li­ge Wan­ge­ner Kriegs­not­geld.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.