Am liebs­ten frisch ge­sägt

Ver­kauf von Christ­bäu­men im Süd­wes­ten an­ge­lau­fen – Prei­se sta­bil – Trend zur Re­gio­na­li­tät

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WIRTSCHAFT -

KARLS­RU­HE (lsw) - An der Stra­ßen­ecke, beim Bau­markt oder von der Plan­ta­ge: Wer vor Weih­nach­ten ei­ne Nord­mann­tan­ne oder Blau­fich­te für das Wohn­zim­mer sucht, hat jetzt die Wahl. Die Prei­se sind sta­bil: Für ei­nen Me­ter Nord­mann­tan­ne müs­sen Kun­den zwi­schen 18 und 23 Eu­ro zah­len, wie Mar­tin Rometsch vom Bun­des­ver­band der Weih­nachts­bau­mer­zeu­ger sag­te. Er­kenn­bar sei ein Trend zur Re­gio­na­li­tät. Vie­le Men­schen kau­fen ih­ren Weih­nachts­baum dem­nach am liebs­ten di­rekt beim Er­zeu­ger und neh­men ihn frisch ab­ge­sägt mit.

„Der zwei­te und drit­te Ad­vent sind die um­satz­stärks­ten Wo­che­n­en­den“, sag­te er. Das kom­me den In­ter­es­sen vie­ler Er­zeu­ger ent­ge­gen. Sie AN­ZEI­GE woll­ten nicht, dass ge­schla­ge­ne Bäum­chen un­ver­kauft blie­ben. „Je­der an Hei­lig­abend nicht ver­kauf­te Baum ist ein ver­lo­re­ner Baum, der zehn Jah­re lang ge­pflegt wur­de und sei­nen Preis hat.“Ba­den-Würt­tem­berg ge­hört zu den Im­por­teu­ren von Weih­nachts­bäu­men. Nur rund die Hälf­te des jähr­li­chen Be­darfs von et­wa 2,5 Mil­lio­nen Stück wächst im Land. Schwer­punk­te des An­baus sind der Or­ten­au­kreis und der Ne­ckar-Oden­wald-Kreis. Bun­des­weit wer­den je­des Jahr ge­schätzt 23 bis 25 Mil­lio­nen Weih­nachts­bäu­me ver­kauft.

Die lan­ge Tro­cken­heit hat nach Ein­schät­zung des Ex­per­ten bun­des­weit et­wa 30 Pro­zent des jüngs­ten Weih­nachts­baum­jahr­gangs ver­nich­tet. Re­gio­nal sei das aber sehr un­ter­schied­lich und müs­se nicht zwangs­läu­fig zu Knapp­heit und ho­hen Prei­sen füh­ren. Die Er­zeu­ger könn­ten noch re­agie­ren und den Ver­lust aus­glei­chen. Nord­mann­tan­nen, die be­reits an­ge­wach­sen wa­ren, ha­ben die Dür­re dem­nach we­gen ih­rer tief in den Bo­den rei­chen­den Pfahl­wur­zel ganz gut über­stan­den.

FO­TO: DPA

Nord­mann­tan­nen ste­hen in ei­ner Christ­baum­plan­ta­ge: Ba­den-Würt­tem­berg muss die Hälf­te der 2,5 Mil­lio­nen zu Weih­nach­ten nach­ge­frag­ten Bäu­me im­por­tie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.