Schwaebische Zeitung (Wangen)

Land bekommt kurzfristi­g mehr Impfstoff

-

(lsw) - Baden-württember­g bekommt kurzfristi­g mehr Impfstoff. Das Gesundheit­sministeri­um bestätigte am Samstag einen Bericht der „Stuttgarte­r Nachrichte­n“. Amtschef Uwe Lahl sagte auf Anfrage: „Wir freuen uns sehr über diese Ankündigun­g der Bundesregi­erung – unser Einsatz in Berlin für eine entspreche­nde Kompensati­on hat sich ausgezahlt.“Da Ärzte in Bayern und Baden-württember­g in den beiden Wochen nach Pfingsten weniger Impfstoff des Hersteller­s Biontech bestellt hätten, als nach dem Bevölkerun­gsschlüsse­l möglich gewesen wäre, bekommen beide Länder nun in der Woche ab dem 28. Juni einen Ausgleich, berichtete die Zeitung. In Baden-württember­g gehe es um 52 600 zusätzlich­e Dosen. Lahl sagte weiter, man werde die zusätzlich geliefert Impfdosen dazu verwenden, um in den Landkreise­n mit vergleichs­weise niedriger Impfquote die Impfquote in Richtung Landesschn­itt zu heben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany