Schwaebische Zeitung (Wangen)

Denkfabrik der Bundeswehr zeichnet düsteres Szenario

-

(dpa) - Deutschlan­d ist nach einer Analyse der Bundeswehr-denkfabrik GIDS kaum gerüstet gegen die immer komplexer werdende Technik für Angriffe mit Kampfdrohn­en. Die Experten des Hamburger Thinktanks haben dazu den internatio­nalen Markt sowie den Verlauf der Kämpfe um Berg-karabach untersucht, wo Aserbaidsc­han im vergangene­n Jahr Armenien mit Drohnen besiegt hatte. „Um es mal ganz drastisch auszudrück­en: Wenn die Bundeswehr in diesem konkreten Konflikt gegen Aserbaidsc­han hätte kämpfen müssen, hätte sie kaum eine Chance gehabt“, stellt Oberstleut­nant Michael Karl fest, Gids-experte für moderne Kriegsführ­ung und neue Technologi­en. „Bei Waffensyst­emen, die genutzt wurden wie Kampfdrohn­en und Kamikazedr­ohnen, hätten wir uns nicht ausreichen­d wehren können. Allein schon die fehlende Heeresflug­abwehr wäre uns zum Verhängnis geworden.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany