Schwaebische Zeitung (Wangen)

Wal verschluck­t einen Mann, lässt ihn aber wieder frei

-

(KNA) - An der Ostküste der USA hat ein Buckelwal offenbar einen Fischer verschluck­t und wieder ausgespuck­t. Er habe gerade bei Cape Cod nach Hummern getaucht, als der Wal versucht habe, ihn zu fressen, sagte der Fischer der Zeitung „Boston Herald“zufolge.

Offenbar befand er sich für 30 bis 40 Sekunden im Maul des Wals, bevor dieser ihn wieder ausspuckte. Das Tier schwamm dafür sogar an die Wasserober­fläche. Der 56-Jährige wurde ins Krankenhau­s eingeliefe­rt, blieb aber unverletzt.

Das Erlebnis erinnert an die biblische Geschichte von Jona, der laut Altem Testament allerdings erst nach drei Tagen von einem Wal wieder ausgespuck­t wurde. Der Prophet hatte von Gott den Auftrag erhalten, der Stadt Ninive und ihren Bewohnern wegen ihrer Sünden ein Strafgeric­ht anzudrohen. Jona flieht zunächst vor dieser Aufgabe. Die Zeit im Bauch des Wals bringt ihn dann zur Umkehr, so die Bibel.

Der „Boston Herald“zitiert einen Walexperte­n, der von weiteren Fällen berichtet, bei denen sich Buckelwale uneigennüt­zig gegenüber Menschen verhalten hätten. Es sei glaubwürdi­g, dass auch in diesem Fall der Wal dem verschluck­ten Fischer habe helfen wollen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany