Mel­dun­gen

Siegessaeule - - Editorial/Inhalt -

Zum In­ter­na­tio­na­len Tag ge­gen Ho­mo- und Trans­pho­bie am 17.05. ver­öf­fent­lich­te das Pro­jekt Trans

Mur­der Mo­ni­to­ring on­line ei­ne in­ter­ak­ti­ve Kar­te, auf der die seit 2008 re­gis­trier­ten Mor­de an Trans*men­schen ver­zeich­net sind. Welt­weit wur­den um die 1.500 Fäl­le ge­mel­det. Die höchs­ten Zah­len stam­men aus Län­dern wie Me­xi­ko oder Bra­si­li­en, in de­nen es al­ler­dings ei­ne ho­he Sicht­bar­keit von Trans*per­so­nen und en­ga­gier­te In­ter­es­sen­or­ga­ni­sa­tio­nen gibt, die sol­che Über­grif­fe do­ku­men­tie­ren. Die Dun­kel­zif­fer liegt bei Wei­tem hö­her. Die Kar­te des von Trans­gen­der Eu­ro­pe ins Le­ben ge­ru­fe­nen Pro­jekts ist un­ter trans­re­spect-trans­pho­bia.org ab­ruf­bar. Die Mo­den­schau Gay not Grey wird am 07.06. um 18:00 im Wil­de Os­car statt­fin­den. Die Show ist of­fen für Mo­dels al­ler Al­ters­stu­fen und jed­we­der se­xu­el­len Iden­ti­tät. In die­sem Jahr wer­den Krea­tio­nen afri­ka­ni­scher und ko­lum­bia­ni­scher Mo­de­ma­cher auf dem Lauf­steg zu se­hen sein. Or­ga­ni­siert wird die seit 2008 all­jähr­lich wie­der­keh­ren­de Ver­an­stal­tung vom Netz­werk An­ders Al­tern, ei­nem Pro­jekt der Schwu­len­be­ra­tung Ber­lin. In den ehe­ma­li­gen Rä­um­lich­kei­ten des SchwuZ am Meh­ring­damm hat am 17.05. der Bang Bang Club sei­ne Wie­der­er­öff­nung ge­fei­ert. Zwi­schen 2007 und 2010 war der Club am Ha­cke­schen Markt ei­ne der be­lieb­tes­ten Adres­sen für Fans von In­die-Mu­sik und Ga­ra­genRock. Pro­gramm un­ter: bang­bang­club.de An­fang Mai wur­de in ei­nem fei­er­li­chen Akt ei­ne Ge­denk­ta­fel für die les­bi­sche Ma­le­rin Ger­tru­de

Sand­mann in der Ei­se­nach­er Stra­ße ent­hüllt. Die Ber­li­ner Künst­le­rin leb­te hier von 1945 bis zu ih­rem Tod 1981. 1974 grün­de­te sie mit ih­rer Le­bens­ge­fähr­tin Ta­ma­ra Streck die Les­ben­grup­pe L74, in der vor al­lem äl­te­re Frau­en or­ga­ni­siert wa­ren, die sich noch mit der Les­ben­kul­tur der Wei­ma­rer Zeit ver­bun­den fühl­ten. Seit der April-Aus­ga­be ist die Sie

ges­säu­le auch au­ßer­halb Ber­lins im Bahn­hofs­buch­han­del er­hält­lich. Un­ser Ma­ga­zin könnt ihr un­ter an­de­rem in Er­furt, Kiel, Nürn­berg oder Frank­furt am Main käuf­lich er­wer­ben. Da­mit ha­ben wir auf im­mer häu­fi­ger wer­den­de Nach­fra­gen re­agiert. Wenn ihr die Sie­ges­säu­le auch in eu­rer Stadt le­sen wollt, dann mel­det euch un­ter der E-Mail-Adres­se re­dak­ti­[email protected]­gessa­eu­le.de. Au­ßer­dem su­chen wir zu Aus­stel­lungs­zwe­cken fürs Schwu­le Mu­se­um* noch al­te Sie­ges­säu­leAus­ga­ben aus den 80ern und frü­hen 90er-Jah­ren. Wer uns gern sei­ne al­ten Hef­te schen­ken möch­te, kann die­se an un­se­re Ver­lags­adres­se sen­den oder sie per­sön­lich vor­bei­brin­gen: Spe­cial Me­dia SDL, Rit­ter­str. 3, 10969 Ber­lin

2

1

3

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.