Sim­ply Red

Siegessaeule - - Inhalt -

Die Hy­pe-Aus­stel­lung zum Bild­band „Red Hot 100“kommt

nach Berlin! SIE­GES­SÄU­LE ist als Me­di­en­part­ner da­bei

Rot ist die Haar­far­be der St­un­de. Am 4. April er­öff­net im Bi­ki­ni Berlin die Aus­stel­lung „Red Hot : Berlin“und be­reits im Vor­feld zeich­ne­te sich auf Face­book ein wah­rer Be­su­cherIn­nen­an­sturm ab. Zur Vernissage der Aus­stel­lung rund um die heiſ­ses­ten Rot­schöp­fe der Welt, die SIE­GES­SÄU­LE als Me­di­en­part­ner be­glei­tet, ha­ben sich der Fo­to­graf Tho­mas Knights so­wie die Mo­dels Ken Beck und Ja­ke Hold an­ge­kün­digt. Zu­dem legt das DJ-Team Bro­dan­se auf. SIE­GES­SÄU­LE hält aber noch ein ganz be­son­de­res Spe­cial für al­le Be­su­che­rin­nen und Be­su­cher pa­rat

> Am An­fang stand wie so häu­fig die Idee ei­nes ein­zel­nen Men­schen. Und die wirkt erst mal denk­bar schlicht. Der eng­li­sche Fo­to­graf und Vi­deo­künst­ler Tho­mas Knights lich­te­te 100 heiſ­se rot­haa­ri­ge Jungs und Ker­le ab. Das war es. Doch ge­nau die­ses sim­ple Kon­zept schlug ho­he Wel­len. Denn ihm ging es kei­nes­wegs nur dar­um, se­xy Män­ner zu ver­sam­meln, de­ren Ge­mein­sam­keit ei­ne sel­te­ne Haar­far­be ist. Er woll­te viel­mehr ei­nen Miss­stand an­krei­den, dem er als Rot­schopf selbst von Kin­des­bei­nen an aus­ge­setzt war. Denn wenn es um die­se spe­zi­el­le Fär­bung der Haa­re geht, gibt es ei­nen kras­sen Un­ter­schied in der Wahr­neh­mung der Ge­schlech­ter. Wäh­rend rot­haa­ri­ge Frau­en mit po­si­ti­ven At­tri­bu­ten aus­ge­stat­tet wer­den – be­geh­rens­wert, lei­den­schaft­lich, gut im Bett –, ist es bei Män­nern das ge­naue Ge­gen­teil. Sie gel­ten als schwach, när­risch oder un­zu­ver­läs­sig, wie die An­thro­po­lo­gin Ja­cky Col­liss Har­vey im die Aus­stel­lung be­glei­ten­den Fo­to­band „Red Hot 100“dar­legt. Die­ses ge­sell­schaft­li­che Bild zu än­dern, da­für star­te­te Knights sein Pro­jekt. Um rot­haa­ri­ge Män­ner als ge­nau­so be­geh­rens­wert und se­xy dar­zu­stel­len. Nie­mand hat­te das zu­vor ge­tan. Und of­fen­bar traf er da­mit ei­nen Nerv. In­ner­halb kür­zes­ter Zeit ver­brei­te­ten sich sei­ne Fo­to­gra­fi­en wie ei­ne Sturm­flut im In­ter­net. Schlieſs­lich wur­den die Me­di­en auf­merk­sam, ob nun der ame­ri­ka­ni­sche Talk­mas­ter Co­n­an O'Brien, GQ, El­le oder The Guar­di­an. Selbst BBC World News lud Knights mit­samt sei­nen Mo­dels kur­zer­hand ins Stu­dio ein. Das al­les ge­schah, be­vor die Fo­to­gra­fi­en im De­zem­ber 2013 über­haupt erst­ma­lig in ei­ner Lon­do­ner Aus­stel­lung zu se­hen wa­ren. Nur ei­ne Wo­che dau­er­te die Schau, lock­te aber Tau­sen­de Be­su­cher an. Dann folg­ten New York und Sid­ney – ganz egal, wo die „Red Hot“-Aus­stel­lung halt­mach­te, es en­de­te in ei­nem Tri­umph. Nun ist Berlin an der Rei­he. Auf 400 Qua­drat­me­tern im Bi­ki­ni Berlin wer­den ab dem 4. April die Bil­der ge­zeigt, die als Er­ken­nungs­merk­mal ein leuch­tend blau­er Hin­ter­grund eint. Der Ver­lag Bru­no Gmün­der, der be­reits im Sep­tem­ber 2014 den da­zu­ge­hö­ri­gen Fo­to­band her­aus­brach­te, or­ga­ni­siert die vier Wo­chen lau­fen­de Aus­stel­lung. SIE­GES­SÄU­LE, als ex­klu­si­ver Me­di­en­part­ner, be­glei­tet das Kun­ste­vent nicht nur, son­dern sucht di­rekt vor Ort eben­falls nach Men­schen, die schlicht­weg ein­zig­ar­tig sind – egal, ob nun rot­haa­rig oder nicht. Un­ter dem Mot­to „spe­cial in your own way“steht ei­ne Fo­to­wand be­reit, vor der al­le Be­su­che­rIn­nen Sel­fies ma­chen kön­nen, um sie di­rekt auf un­se­rer Face­book-Wall zu pos­ten. Zum En­de der Aus­stel­lung wäh­len wir die schöns­ten, bes­ten oder wit­zigs­ten aus, de­nen dann tol­le Prei­se win­ken – zum Bei­spiel ei­ne vier­tä­gi­ge Ur­laubs­rei­se für zwei Per­so­nen auf die mal­te­si­schen In­seln, zur Ver­fü­gung ge­stellt von Air Mal­ta und Hil­ton Mal­ta .

Mehr In­fos zu den Prei­sen ab April auf SIE­GES­SÄU­LE.DE. < rob

FOTO:THOMASKNIGHTS(THOMASKNIGHTS.COM)BRUNOGMÜNDERGMBH

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.