„Whe­re Ha­ve You Be­en All My Li­fe“Do­mi­no

Siegessaeule - - Musik -

> Zu­ge­ge­ben, die Grund­idee ist schon et­was ab­ge­schmackt: Ei­ne Band spielt im Stu­dio ei­ne Art „Best-of un­plug­ged“-Li­veal­bum ein, ganz oh­ne fet­te Pro­duk­ti­on, pur und akus­tisch. Das Er­geb­nis ei­nes sol­chen Kon­zepts sind oft schnar­chi­ge Ver­sio­nen, die sich le­dig­lich zur Be­schal­lung von Lat­te­mac­chia­to-Bars eig­nen. Be­son­ders stran­ge wird es al­ler­dings dann, wenn schon die Ori­gi­nal­ver­sio­nen weit­ge­hend akus­tisch um­ge­setzt wa­ren. So wie im Fal­le des schwu­len In­diefolk-Poe­ten Co­nor O’Bri­en und sei­ner Vil­la­gers, die nun Songs der drei Al­ben ge­nau­so, nur an­ders auf­ge­nom­men ha­ben. Ei­ne recht lang­wei­li­ge An­ge­le­gen­heit. < Tex­te: ja­no

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.