Hät­ten Sie es ge­wusst?

So is(s)t Italien - - FRISCH AUFGETISCHT! -

HART­KÄ­SE … … wie Par­me­san oder Pe­co­ri­no ver­dankt sei­nen Ge­schmack und sei­ne Kon­sis­tenz ei­ner lan­gen Rei­fung, bei der die Kä­se­mas­se sehr viel Was­ser ver­liert, was die har­te Kon­sis­tenz und das be­son­de­re Aro­ma er­klärt. Hart­kä­se lässt sich ide­al rei­ben und ho­beln. SCHNITT­KÄ­SE … … wie Sca­mor­za, Fon­ti­na oder Asia­go hat vie­le Fa­cet­ten: Er schmeckt als Brot­be­lag und Sa­lat­bei­la­ge und eig­net sich bes­tens zum Gra­ti­nie­ren von Auf­läu­fen oder Obst wie Fei­gen und Bir­nen. FRISCH­KÄ­SE … … be­nö­ti­gen kei­ne Rei­fe­zeit. Sor­ten wie Mas­car­po­ne und Ri­cot­ta sor­gen mit ih­rer Cre­mig­keit für sä­mi­ge So­ßen. Moz­za­rel­la zählt eben­so zu den Frisch­kä­sen, wird bei der Her­stel­lung je­doch mit hei­ßem Was­ser über­brüht und in Form ge­bracht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.