Ku­chen nach Omas Re­zept

Tor­ta del­la Non­na

So is(s)t Italien - - PASTA SELBST GEMACHT -

60 MI­NU­TEN ZUBEREITUNGSZEIT

♥ FÜR 1 KU­CHEN (Ø 23 CM)

FÜR DEN TEIG

• 190 g kal­te But­ter in Stück­chen zzgl. et­was mehr zum Fet­ten • 375 g Mehl zzgl. et­was mehr zum Ver­ar­bei­ten

• 120 g Zu­cker

• 2 Eier • ab­ge­rie­be­ne Scha­le von 1 Bio-Zi­tro­ne FÜR DIE CRE­ME

• 4 Ei­gelb

• 120 g Zu­cker

• 30 g Spei­se­stär­ke • 500 ml Milch • ab­ge­rie­be­ne Scha­le von 1 Bio-Zi­tro­ne (al­ter­na­tiv aus­ge­lös­tes Mark von 1/2 Va­nil­le­scho­te)

AUSSERDEM

• 50 g Pi­ni­en­ker­ne

• et­was Milch oder Was­ser zum Be­strei­chen

• et­was Pu­der­zu­cker zum Be­stäu­ben 1

Für den Teig die kal­te But­ter zu­sam­men mit Mehl und Zu­cker in ei­ner Rühr­schüs­sel mit den Knet­ha­ken des Hand­rühr­ge­räts zu ei­ner krü­me­li­gen Teig­mas­se ver­ar­bei­ten. Die Eier ver­quir­len und zu­sam­men mit der Zi­tro­nen­scha­le zum Teig ge­ben. Al­les wei­ter­kne­ten, bis ein glat­ter Teig ent­stan­den ist. Die­sen zu ei­ner Ku­gel for­men und in Frisch­hal­te­fo­lie ge­wi­ckelt 30 Mi­nu­ten kalt stel­len. In­zwi­schen die Pi­ni­en­ker­ne 10 Mi­nu­ten in kal­tem Was­ser ein­wei­chen, dann das Was­ser ab­gie­ßen. Auf die­se Wei­se ver­bren­nen sie beim Ba­cken nicht.

2

Den Back­ofen auf 180 °C Ober-/Un­ter­hit­ze vor­hei­zen. Zwei Drit­tel des Mür­be­teigs auf der leicht be­mehl­ten Ar­beits­flä­che dünn aus­rol­len. Ei­ne Tar­te­form (Ø 23 cm) fet­ten und an Bo­den und Rand mit dem Teig aus­klei­den. Den Teig mit ei­nem Bo­gen Back­pa­pier be­de­cken, mit ge­trock­ne­ten Hül­sen­früch­ten be­schwe­ren und ca. 10 Mi­nu­ten blind­ba­cken. Dann das Pa­pier und die Hül­sen­früch­te ent­fer­nen und den Mür­be­teig­bo­den voll­stän­dig aus­küh­len las­sen.

3

Für die Kon­ditor­creme Ei­gelb und Zu­cker schau­mig schla­gen. Die Spei­se­stär­ke da­zu­ge­ben und un­ter­rüh­ren. Die Milch in ei­nem Topf leicht er­hit­zen. Die Ei­gelb­mas­se in ei­nem wei­te­ren Topf bei klei­ner Hit­ze er­wär­men und die war­me Milch nach und nach un­ter Rüh­ren da­zu­ge­ben. Die Zi­tro­nen­scha­le un­ter­rüh­ren. Ste­tig wei­ter­rüh­ren, bis die Mas­se nach ca. 10 Mi­nu­ten ein­dickt. Die Cre­me über ei­nem kal­ten Was­ser­bad kalt rüh­ren. Sie soll­te ei­ne dick­flüs­si­ge Kon­sis­tenz ha­ben. 4

Den aus­ge­kühl­ten Bo­den mit der Cre­me be­strei­chen. Den rest­li­chen Teig auf der leicht be­mehl­ten Ar­beits­flä­che ca. 2 mm dick rund aus­rol­len. Da die De­cke sich beim Ba­cken et­was zu­sam­men­zieht, soll­te ihr Durch­mes­ser et­wa 5 mm grö­ßer als der des Ku­chens sein. Die Rän­der fest zu­sam­men­drü­cken. Die Teig­de­cke mit et­was Milch oder Was­ser be­strei­chen und gleich­mä­ßig mit den Pi­ni­en­ker­nen be­streu­en.

5

Den Ku­chen im vor­ge­heiz­ten Ofen in ca. 40 Mi­nu­ten hell­gold­gelb ba­cken. Mit Alu­fo­lie ab­de­cken, soll­te die Ober­flä­che dro­hen, zu dun­kel zu wer­den. Den Ku­chen ab­küh­len las­sen, aus der Form lö­sen und mit Pu­der­zu­cker be­stäubt ser­vie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.