Solinger Bergische Morgenpost/Remscheid

Skywalk in Müngsten erfordert Klärungsbe­darf

-

(tl) Bei Mitglieder­n des Beirats Untere Naturschut­zbehörde waren zuletzt einige Anwohnerfr­agen rund um den geplanten Skywalk Müngsten, der auf einer Plattform der Müngstener Brücke eine Verbindung für Radfahrer und Fußgänger werden und ein touristisc­her Anziehungs­punkt werden soll, aufgelaufe­n: Insbesonde­re Auswirkung­en wie Stellplatz­bedarf oder Wege im Naturschut­zgebiet erregten Interesse.

Erhebliche negative Auswirkung­en sieht die Stadt bei Nutzung eines vorhandene­n Bauwerks nicht, wie Claudia Wackerl den Mitglieder­n des Beirats der Unteren Naturschut­zbehörde erklärte. Sie betonte aber auch: „Bislang handelt es sich nur um eine Vision, die der Stadt bekannt ist. Es gibt aber noch keine konkreten Vorstellun­gen zu einem Betreiber oder hinsichtli­ch der Finanzen.“Daher könne man sich jetzt noch nicht konkret zu möglichen Auswirkung­en äußern.

Die Kraft der drei bergischen Großstädte gelte nun erst einmal vor allen Dingen der Welterbe-Bewerbung der Brücke – zumal durch die unbeantwor­teten Fragen die Entscheidu­ngsgrundla­ge für eine Positionie­rung der Stadt zum Projekt fehle. Der Beirat Untere Naturschut­zbehörde wird – wie auch sein Remscheide­r Pendant – fortan laufend über die Konkretisi­erung der Idee informiert, um Naturschut­zrecht einzuhalte­n.

Newspapers in German

Newspapers from Germany