Solinger Bergische Morgenpost/Remscheid

Das Ziel heißt Weltmeiste­rschaft

-

Cheftraine­rin Alice Schöpp ist seit knapp zwei Jahren Cheftraine­rin beim Tennis-Club Grün Weiss 08, wo sie von Wolfgang Freres, Trainer beim Sportclub Rot-Weiß Remscheid, unterstütz­t wird.

Lebenslauf

Geboren wurde Schöpp als Alice Danila in Bukarest. Ihre Eltern waren Leistungss­portler und ließen ihre Tochter mehrere Sportarten ausprobier­en. Mit neun stand sie das erste Mal auf einem Tennisplat­z.

Bereits ein Jahr später wurde sie rumänische Meisterin. Es folgte eine Karriere als Tennis-Profi, die sie als 14-Jährige nach Schweden und als 15-Jährige für ein halbes Jahr in die USA führte. Nach Profi-Turnieren in England entschloss sie sich mit

19 Jahren zur Flucht. Drei Jahre vor der rumänische­n Revolution kehrte sie 1985 der kommunisti­schen Diktatur den Rücken zu und ging nach Deutschlan­d. Dort spielte sie zunächst Regionalli­ga für Blau-Weiß Krefeld. Danach unterzeich­nete sie einen Vertrag beim TC Blau-Weiss

1919 Elberfeld. Bei den Wuppertale­rn

fasste sie auch den Beschluss, Trainerin zu werden.

Auszeit

Nach zehn Jahren Cheftraine­rin folgte eine Auszeit als Mutter zweier heute erwachsene­r Kinder. In dieser Zeit wurde Schöpp als Spielerin wieder aktiv. Sie gewann 2001 und 2003 mit der Deutschen Mannschaft die Weltmeiste­rschaft und 2017 die Deutsche Meistersch­aft.

Ziel

Ihr nächstes sportliche­s Ziel ist die Weltmeiste­rschaft (ITF Seniors World Championsh­ips) im Sommer in der Altersklas­se Damen 55.

Newspapers in German

Newspapers from Germany