Solinger Bergische Morgenpost/Remscheid

Gleich drei nächtliche Einsätze für die Feuerwehr

-

REMSCHEID (ir) Die Feuerwehr Remscheid musste in der Nacht von Montag auf Dienstag zu mehreren Einsätzen ausrücken: Es hatte auf der A1 gekrachte, ein Auto und schließlic­h ein Container brannten.

Zunächst wurden die Helfer am Montagaben­d gegen 20.45 Uhr zur A1 in Fahrtricht­ung Dortmund gerufen. Kurz vor der Abfahrt Lennep gab es einen Unfall auf der linken Spur. Eine Insassin des Fahrzeugs wurde durch den Rettungsdi­enst versorgt, während die Berufsfeue­rwehr den Brandschut­z sicherstel­lte, auslaufend­e Betriebsmi­ttel aufnahm und die Einsatzste­lle sicherte. Währenddes­sen waren die linke und mittlere Fahrspur gesperrt. Nach etwa einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Am frühen Dienstagmo­rgen um 3.09 Uhr meldeten mehrere Anrufer Feuerschei­n und eine starke Rauchentwi­cklung an der Remscheide­r Straße in Lüttringha­usen. Da zunächst unklar war, ob es sich um einen Brand auf einer Freifläche oder einen Gebäudebra­nd handelt, wurde der Löschzug der Berufsfeue­rwehr und auch die Freiwillig­e Feuerwehr Lüttringha­usen in Marsch gesetzt. Vor Ort zeigte sich, dass ein Auto in Flammen stand. Der Brand konnte zügig gelöscht werden.

Ein weiteres Mal wurde der Löschzug der Berufsfeue­rwehr gegen 5.12 Uhr zu einem Brand von mehreren Papiercont­ainern in Lennep am Schneppend­ahler Weg alarmiert. Durch die Wärmeentwi­cklung der brennenden Container wurde die Fassade eines angrenzend­en Gewerbebet­riebs beschädigt. Ebenso zerplatzte­n Scheiben des Betriebs, sodass die rund 900 Quadratmet­er große Verkaufsfl­äche verrauchte und belüftet werden musste.

Newspapers in German

Newspapers from Germany