Solinger Bergische Morgenpost/Remscheid

Glasfaser: Neue Anschlüsse für 40.000 Haushalte

-

SOLINGEN (bjb) Ein neuer Anbieter für schnelles Internet startet ab März in Solingen: Die Eon-Tochter Westconnec­t wird in Aufderhöhe mit einer Vorvermark­tung am 1. März beginnen. „Knapp 43.000 Wohnund Geschäftse­inheiten möchte Westconnec­t in den nächsten Jahren in Solingen an das Glasfasern­etz anschließe­n“, so Miroslav Broser, Manager für regionale Kooperatio­n.

In Aufderhöhe beginnt der Ausbau insbesonde­re rund um Gosse und Rupelrath und verläuft entlang von Gas-Infrastruk­tur nach Norden. Broser: „Alle betroffene­n Haushalte und Betriebe werden informiert, wenn die Vermarktun­gsphase im jeweiligen Stadtteil beginnt.“Die Umsetzung des Projektes sei nicht an Voraussetz­ungen wie eine Mindestquo­te gebunden. Wer will, bekommt den Anschluss. Begleitet werde diese Werbephase durch Bürgerinfo­rmationsve­ranstaltun­gen.

Folgen sollen weitere Bereiche in Höhscheid (insbesonde­re Katternber­g, Pilghausen, Weegerhof sowie Widdert), Merscheid (Bereiche Limminghof­en und Suppenheid­e) sowie Gräfrath (Central und Obenscheid­t). Die genauen Gebiete und Termine würden noch kommunizie­rt, so Westconnec­t.

Gemeinsam mit Sebastian Richter, dem Gigabitkoo­rdinator der Stadt Solingen, hat Westconnec­t „Cluster“identifizi­ert, in denen ein Ausbau sinnvoll ist. Allerdings ist, wie Richter und Baudezerne­nt Andreas Budde betonen, der Markt nicht reguliert. Wer als Unternehme­n Infrastruk­tur bauen will, darf das in der Regel tun. Ein Wunsch von Politikern aus dem Ausschuss für Städtebau, Stadtentwi­cklung und Digitale Infrastruk­tur, in dem die Pläne in dieser Woche erstmals öffentlich vorgestell­t wurden, wird daher nicht zu erfüllen sein: Überausbau kann kaum vermieden werden. Selbst wenn ein Unternehme­n Leitungen legen will, wo bereits andere liegen, ist das in aller Regel zulässig.

Auf einer Homepage können Solingerin­nen und Solinger über einen Verfügbark­eitscheck prüfen, ob ihr Privathaus oder ihr Unternehme­n im Vermarktun­gsgebiet liegt. „Gleichzeit­ig können sie dort die Grundstück­seigentüme­rerklärung einreichen und sich damit einen kostenlose­n Glasfaser-Hausanschl­uss sichern“, erklärt Miroslav Broser.

eon-highspeed.com/ vermarktun­gsgebiete/solingen/

Newspapers in German

Newspapers from Germany