Druck auf Ga­b­ri­el im Koh­le-Streit steigt

Auch die Kanz­le­rin ist of­fen­bar skep­tisch. Tau­sen­de kom­men zu zwei Groß­de­mos.

Solinger Morgenpost - - VORDERSEITE -

BERLIN (anh/mar) Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­ter Sig­mar Ga­b­ri­el (SPD) ge­rät im Streit um die Kli­ma­Ab­ga­be für al­te Koh­le­kraft­wer­ke in Be­dräng­nis. Uni­on und NRW-SPD ver­stärk­ten ih­ren Druck, die Ab­ga­be auf­zu­ge­ben. Auch Kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel (CDU) leh­ne sie mitt­ler­wei­le ab, hieß es. Ga­b­ri­el ging am Abend mit ei­nem Kom­pro­miss­an­ge­bot in den Ko­ali­ti­ons­aus­schuss: Da­nach soll die Kli­ma-Ab­ga­be an den Strom­preis ge­kop­pelt wer­den. Je we­ni­ger die Ver­sor­ger für den Strom be­kom­men, des­to nied­ri­ger soll die Ab­ga­be aus­fal­len. Zu­gleich will Ga­b­ri­el der Uni­on ent­ge­gen­kom­men, in­dem er die Kraft-Wär­me-Kopp­lung mit bis zu 1,5 statt ei­ner Mil­li­ar­de Eu­ro för­dert, wie es wei­ter heißt. Das kä­me vie­len Stadt­wer­ken zu­gu­te.

Am Sams­tag hat­ten in Berlin 15000 Be­schäf­tig­te vor dem Wirt- schafts­mi­nis­te­ri­um für Braun­koh­le-Kraft­wer­ke und Ta­ge­baue de­mons­triert. In NRW bil­de­ten gleich­zei­tig 6000 Um­welt­schüt­zer und An­woh­ner in Garz­wei­ler ei­ne Men­schen­ket­te ge­gen die Koh­le. Sie be-

Micha­el Gro­schek (SPD) grüß­ten Ga­b­ri­els Ab­ga­be als nö­tig für den Kli­ma­schutz.

Die Bun­des­re­gie­rung will den Aus­stoß an Koh­len­di­oxid (CO2) bis 2020 um 40 Pro­zent ge­gen­über 1990 sen­ken. Da­zu soll der Strom­sek­tor sei­nen Aus­stoß um 22 Mil­lio­nen Ton­nen re­du­zie­ren. Um dies zu er­rei­chen, sol­len Koh­le­kraft­wer­ke, die äl­ter als 20 Jah­re sind und viel CO2 aus­sto­ßen, die Ab­ga­be zah­len.

Die CDU lehnt Re­geln ab, die „zu Struk­tur­ab­brü­chen, Steu­er­aus­fäl­len und so­zia­ler Not in den be­trof­fe­nen Re­gio­nen füh­ren“, wie es in ei­nem Be­schluss der CDU-Ab­ge­ord­ne­ten aus NRW heißt. Auch NRWVer­kehrs­mi­nis­ter Micha­el Gro­schek (SPD), der in Berlin für die Koh­le de­mons­trier­te, mahn­te, die Be­schäf­tig­ten zu schüt­zen: „Kli­ma­schutz lässt sich mit der Koh­le er­rei­chen, nicht ge­gen sie.“

Beim Ko­ali­ti­ons­aus­schuss stand ges­tern auch Ar­beits­mi­nis­te­rin Andrea Nah­les (SPD) un­ter Druck: Die Uni­on will das Min­dest­lohn-Ge­setz wie­der auf­schnü­ren, um Do­ku­men­ta­ti­ons­pflich­ten der Ar­beit­ge­ber und Haf­tungs­fra­gen zu än­dern. Leit­ar­ti­kel Po­li­tik

„Kli­ma­schutz lässt sich mit der Koh­le er­rei­chen,

nicht ge­gen sie“

NRW-Ver­kehrs­mi­nis­ter

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.