Elf The­men für Bei­rat für Bür­ger­be­tei­li­gung

Neu­es Gre­mi­um gibt sich ei­ne Sat­zung und steigt in den Vor­ha­ben-Plan der Stadt So­lin­gen ein.

Solinger Morgenpost - - SPORT -

VON MICHA­EL KRE­MER

Wie kön­nen die So­lin­ger an Ent­schei­dun­gen und Ent­wick­lun­gen in ih­rer Stadt be­tei­ligt wer­den? Die­ser Fra­ge­wid­met sich der Bei­rat für Bür­ger­be­tei­li­gung, der sich Mitt­woch­abend zur zwei­ten Sit­zung traf. Nach der kon­sti­tu­ie­ren­den Sit­zung im Sep­tem­ber galt es dies­mal al­ler­dings noch, ei­ge­ne An­ge­le­gen­hei­ten zu re­geln. Dies be­trifft vor al­lem­die Sat­zung des Bei­ra­tes, der sich aus je­weils sechs Ver­tre­tern der Po­li­tik, der Ver­wal­tung und der Bür­ger zu­sam­men­setzt.

Gleich im An­schluss stürz­te sich der Bei­rat in sei­ne ei­gent­li­che Ar­beit. Die be­steht zu­nächst noch dar­in, Tä­tig­keits­fel­der zu fin­den, auf de­nen der Bei­rat ak­tiv wer­den kann. Als Grund­la­ge dient da­bei dieVor­ha­ben­lis­te 2018 der Stadt So­lin­gen mit mehr als 50 ge­plan­tenVor­ha­ben, bei de­nen der Bür­ger­wil­le be­rück­sich­tigt wer­den­kann und soll. Elf da­von hat­te der Bei­rats­vor­sit­zen­de Fried­helm Funk in Ab­stim­mung mit der Ver­wal­tung her­aus­ge­sucht, mit de­nen sich da­sG­re­mi­um­zu­nächst be­fas­sen möch­te. Zu den aus­ge­wähl­ten Pro­jek­ten ge­hö­ren das Kon­zept für den Öf­fent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr in Burg so­wie die Op­ti­mie­rung der So­lin­ger Spiel­platz­land­schaft. Auch bei der Um­set­zung des Toi­let­ten­pro­jek­tes„Mensch, ich muss mal!“und bei der Fort­schrei­bung des In­te­grier­ten Ent­wick­lungs­kon­zep­tes Ci­ty 2030 will sich der Bei­rat ak­tiv ein­brin­gen.

Beim Pro­jekt „Iden­ti­fi­zie­rung von WLAN-Zo­nen in So­lin­gen“will der Bei­rat eng mit dem Ju­gend­stadt­rat zu­sam­men­ar­bei­ten. Der war mit den Vor­stands­mit­glie­dern Lau­ra Cot­to­ne und Ma­ri­us Rauh bei der Sit­zung ver­tre­ten, um über wei­te- re Mög­lich­kei­ten der Zu­sam­men­ar­beit mit dem neu­en Gre­mi­um zu spre­chen.

Die Zu­sam­men­ar­beit mit dem Bei­rat für Bür­ger­be­tei­li­gung ist nach den Wor­ten des Vor­sit­zen­den „auch ei­ne Chan­ce, die An­lie­gen des Ju­gend­stadt­ra­tes zu un­ter­stüt­zen“– zu­mal des­sen An­re­gun­gen„manch­mal ver­san­den“. Dem stimm­ten die Spre­cher von rund 12.000 Kin­dern und Ju­gend­li­chen in So­lin­gen zu. Der Ju­gend­stadt­rat ver­spricht sich von ei­ner Zu­sam­men­ar­beit auch, von den po­li­ti­schen Gre­mi­en ernst­ge­nom­men zu­wer­den. Dies sei bis­her nicht im­mer der Fall ge­we­sen.

Das soll im Bei­rat für Bür­ger­be­tei­li­gung nicht der Fall sein, wie Fried­helm Funk ver­si­cher­te. Den Be­weis trat das Gre­mi­um so­fort an und stimm­te ei­ner An­re­gung des Ju­gend­stadt­ra­tes zu, bei künf­ti­gen Ab­stim­mun­gen auch die Mei­nun­gen der nicht stimm­be­rech­tig­ten Teil­neh­mer ab­zu­fra­gen und zu pro­to­kol­lie­ren.

FO­TO: PREUSS

Fried­helm Funk.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.