Stra­ßen­bau­ge­bühr: BfS will Pro­test auf die Stra­ße tra­gen

Solinger Morgenpost - - SPORT -

SO­LIN­GEN (or) Die BfS ist bei der Rats­sit­zung am Don­ners­tag mit ei­nem An­trag ge­schei­tert, in Zu­kunft auf Stra­ßen­bau­bei­trä­ge von An­woh­nern zu ver­zich­ten. CDU, Grü­ne und FDP spra­chen sich da­ge­gen aus, wäh­rend die SPD für den Vor­stoß stimm­te.

Aus Sicht der BfS ist das The­ma da­mit noch nicht vom Tisch. Im Ge­gen­teil, wie BfS-Frak­ti­ons­chef Heinz Ben­der be­kräf­tig­te, soll der Druck nun noch ein­mal er­höht wer­den. „Die BfS wird wei­ter­hin die Pe­ti­ti­on der Frei­en Wäh­ler NRW und das Volks­be­geh­ren des Bun­des der Steu­er­zah­ler für ei­ne Ab­schaf­fung der un­ge­rech­ten Ge­bühr un­ter­stüt­zen“, sag­te Ben­der, der zu­dem Un­ter­schrif­ten­samm­lun­gen auf So­lin­ger Stra­ßen an­kün­dig­te. Vor kur­zem erst hat­te der NRW-Land­tag ei­ne Initia­ti­ve der SPD-Land­tags­frak­ti­on zum En­de der Bei­trä­ge von Bür­gern ab­ge­lehnt.

Ana­ly­se Sei­te C4

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.