Stadt So­lin­gen be­hält ih­re Ak­ti­en der RWE

Solinger Morgenpost - - SPORT -

SO­LIN­GEN (ate) Die For­de­rung der Grü­nen, dass die Stadt ih­re Ak­ti­en des Ener­gie­kon­zerns RWE verkaufen und sich ih­re Ver­tre­ter zu­vor in dem Un­ter­neh­men für ei­nen Braun­koh­le­aus­stieg stark­ma­chen soll­ten, wur­de im Stadt­rat am Don­ners­tag­abend mit ei­ner denk­bar knap­pen Mehr­heit von 25:24-Stim­men ab­ge­lehnt. Man müs­se aus dem Kli­ma­wan­del die Kon­se­quen­zen zie­hen, hat­te Man­fred Krau­se (Grü­ne) ge­for­dert. Dem schlos­sen sich au­ßer sei­ner Frak­ti­on nur die Ver­tre­ter von SPD, Link­s­par­tei und So­lin­gen-Ak­tiv an. Das reich­te bei Ge­gen­stim­men von CDU, BfS, FDP und FBU aber nicht für ei­ne Mehr­heit. Die Stadt hält ein Pa­ket von 285.000 RWE-Ak­ti­en. Die ha­ben ei­nenWert von mehr als fünf Mil­lio­nen Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.