Auf dem Kopf

Mit ei­ner ex­tre­men Weit­win­kel­ein­stel­lung und ei­nem 180- Grad-Dreh wirkt die fo­to­gra­fier­te Per­son wie ins Fo­to hin­ein­ge­saugt.

SonyBIBEL - - FOTOPRAXIS NEUE PERSPEKTIVEN -

So ein­fach das Set­ting für die­ses Fo­to­pro­jekt auch ist, beim Be­trach­ter er­zeugt es ei­ne in­ten­si­ve und rät­sel­haf­te Stim­mung. Su­chen Sie sich da­für ei­ne nicht be­fah­re­ne Stra­ße und las­sen Sie Ihr Mo­del sich mit den Fü­ßen vor­aus ent­spannt auf den Bo­den le­gen. Po­si­tio­nie­ren Sie Ih­re Ka­me­ra in leich­ter Vo­gel­per­spek­ti­ve di­rekt über dem Kopf der Per­son auf et­wa ein Me­ter Hö­he. Durch die per­spek­ti­vi­sche Ver­zeich­nung des ver­wen­de­ten Weit­win­kel­ob­jek­tivs (hier: Sig­ma 10-20mm F3.5 EX DC HSM) ent­steht ei­ne be­son­de­re Dy­na­mik, bei der das Mo­del förm­lich in die Sze­ne­rie hin­ein­ge­zo­gen wird. Beim Prä­sen­tie­ren dre­hen Sie das fer­ti­ge Bild um 180 Grad. Da­durch er­we­cken Sie beim Be­trach­ter das Ge­fühl, dass die Per­son in der Luft über der Stra­ße schwebt. Die Ge­set­ze der Schwer­kraft schei­nen wie aus­ge­he­belt! Ex­pe­ri­men­tie­ren Sie mit ver­schie­de­nen Po­si­tio­nen des Mo­dels (z. B. mit aus­ge­streck­tem Arm und leicht an­ge­ho­be­nem Kopf) und kon­trol­lie­ren Sie das Er­geb­nis im Dis­play bei ge­dreh­ter An­sicht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.