Thom Yor­ke

Su­spi­ria

Stereoplay - - Musik -

Ge­ra­de erst kam der Ra­dio­head- Sän­ger zu ei­ner sen­sa­tio­nel­len Tour zu uns, da legt er schon ein neu­es So­lo- Dop­pel­al­bum nach. Der Sound­track „ Su­spi­ria“funk­tio­niert auch oh­ne den Film. Ein­mal mehr er­weist sich Yor­ke als sen­si­bler Schöp­fer kom­ple­xer Klang­wel­ten zwi­schen Klas­sik und elek­tro­ni­scher Mu­sik. Selbst opu­lent in­stru­men­tier­te Stü­cke wer­den spar­sam aus­ge­führt, manch­mal reicht auch das Kla­vier aus. Yor­kes ho­he, ein­dring­li­che Stim­me er­klingt nur in we­ni­gen Tracks, doch ge­ra­de durch die­sen poin­tier­ten Ein­satz ent­fal­tet sie ei­ne gro­ße poe­ti­sche Wucht. Auch oh­ne Ra­dio­head glänzt Thom Yor­ke als Kom­po­nist, Pro­du­zent, Klang­phi­lo­soph und Sän­ger. XL Re­cor­dings / In­di­go ( 80: 16)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.