So­me­thing So Right

Al­exis Co­le

Stereoplay - - Titel- Cd -

„ Schmuck­los“– das kann eben­so spar­ta­nisch wie ge­rad­li­nig klin­gen. Al­so: be­wusst „ schmuck­los“woll­te Al­exis Co­le die un­be­kann­ten Songs von Paul Si­mon auf­ar­bei­ten. Sie wer­den hier in ih­rer rei­nen Ein­fach­heit vor­ge­stellt. Die Vo­cals sind tief be­we­gend und ein Be­weis für Al­exis Co­les in­ter­kul­tu­rel­le Ge­s­angs­aus­bil­dung. Die Ab­mi­schung von Da­vid Ches­ky ist eben­so emo­tio­nal. Die Stim­me er­öff­net, ei­ne Gi­tar­re pirscht sich von links an. Erst spät kom­men Kon­tra­bass und Schlag­zeug hin­zug. Wenn sich das En­sem­ble ge­fun­den hat, ent­steht ein Sog. Das klingt al­les so leicht, als schwe­be es auf Wol­ken. Da­bei ist die Prä­senz für High- End- Ket­ten höchst kon­kret.

Al­bum: Dazz­ling Blue La­bel: Ches­ky / in- akus­tik Län­ge: 06: 20

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.