Exci­ta­ble Boy

John McEu­en

Stereoplay - - Titel- Cd -

Die Kri­ti­ker spre­chen so schön von ei­ner „ Zeit­kap­sel“. Was im­mer das sein mag. Wahr­schein­lich ei­ne Kon­ser­ve für wich­ti­ge Din­ge, die sonst ver­lo­ren ge­hen wür­den. Genau das trifft auf John McEu­en zu. Er ist ei­ne der Schlüs­sel­fi­gu­ren der Nit­ty Grit­ty Dirt Band und stellt mit „ Ma­de in Brook­lyn“sein neu­es So­lo- Al­bum vor. Da gibt es Gast­auf­trit­te von be­kann­ten Mu­si­kern wie Ste­ve Mar­tin, Da­vid Brom­berg, Da­vid Am­ram, John Car­ter Cash. Ein Tref­fen von Ve­te­ra­nen und Ver­fech­tern. Das Ban­jo des Chefs er­öff­net den Song. Die Fi­deln sor­gen für har­mo­ni­sche Ba­sis, dann tritt der Back­ground- Chor hin­zu. Viel Klang­ge­sche­hen, das Ches­ky aber or­ga­nisch rich­tig or­ga­ni­siert.

Al­bum: Ma­de in Brook­lyn La­bel: Ches­ky / in- akus­tik Län­ge: 02: 53

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.