Chris­ti­an McB­ri­de New Jawn MO­DERN JAZZ

Stereoplay - - Musik Musik: Klang: -

Der Kon­tra­bas­sist Chris­ti­an McB­ri­de hat sich präch­tig ent­wi­ckelt. Vor mehr als 25 Jah­ren star­te­te er als ex­zel­len­ter Main­stream- Me­lo­di­ker. Das Spek­trum sei­nes „ New Jawn“, al­so sei­nes neu­en Zeugs, um­fasst ei­ne Stil­viel­falt bis zur Avant gar­de, dar­un­ter im­pul­si­ves Power­play, schrä­ge Col­la­gen, Er­in­ne­run­gen an den frü­hen Jazz, Main­stream, sou­li­ges Power­play und be­däch­ti­ge Bal­la­den­klän­ge. Partner sind ähn­lich vir­tuo­se und viel­sei­ti­ge Mu­si­ker: Sa­xo­fo­nist Mar­cus Strick­land, Schlag­zeu­ger Nas­heet Waits und der Trom­pe­ter Josh Evans. Ei­nen Pia­nis­ten brau­chen die vier nicht. Ein Har­mo­ni­ein­stru­ment wür­de das in­ten­si­ve En­sem­ble­spiel nur über­fül­len. Mack Ave­nue / in- akus­tik ( 57: 45)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.