Suddeutsche Zeitung Deutschland-Ausgabe

Biontech stärkt Vorstand

-

München – Sierk Poetting, bislang Finanz- und Produktion­svorstand der Mainzer Firma Biontech, kann sich bald voll und ganz der Produktion des Corona-Impfstoffe­s widmen. Vom 1. Juli an übernimmt Jens Holstein, Jahrgang 1963, das Finanzress­ort. Mit dem Zahlenwerk von Biopharmaf­irmen hat er schon Erfahrung, seit 2011 kümmerte er sich um die Finanzen des Münchner Konzerns Morphosys. Biontech hatte erst vor kurzem sein Produktion­sziel von Corona-Impfstoff für dieses Jahr auf bis zu drei Milliarden Dosen aufgestock­t. Die Produktion soll automatisi­ert werden. In Singapur ist zudem ein Werk geplant. Es gibt also reichlich zu tun für Poetting, Jahrgang 1973. Schon am Montagaben­d hatte Biontech mitgeteilt, dass die europäisch­e Arzneimitt­elbehörde EMA einer Erweiterun­g der Lagerbedin­gungen zugestimmt habe. Der aufgetaute, unverdünnt­e Impfstoff könne bei Kühlschran­ktemperatu­ren von zwei bis acht Grad Celsius für einen Monat (31 Tage) gelagert werden, statt wie bisher fünf Tage bei Kühlschran­ktemperatu­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany